Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Eine eigene Bewertung für Chinatown schreiben.
  • Marcus G. schrieb am 02.09.2011:
    Gerade ging die Wirtschaftskrise vorüber (wie gesagt: IM SPIEL!) und in CHINATOWN sind viele Geschäftslokale frei geworden, die nur darauf warten, konjunkturbewußt wieder mit einem florierenden Betrieb gefüllt zu werden. Verdeckt werden Geschätsorte von den Spielern gezogen, und nun gilt es seine ersten Geschäfte zu eröffnen. Doch Nähereien, Fischhandlungen, Detekteien, Sportgeschäfte, Wäschereien oder Apotheken wollen neben anderen Einzelhändlern expandiert werden, da sich nach der Größe des Betriebes auch dessen Einnahmen für den Spieler bestimmen. Genau an diesem Punkt erfährt das Spiel eine Variante, die zwar in ihren Grundzügen schon aus anderen Spielen bekannt ist, hier aber von der Reglementierung frei ist: das Handeln untereinander. Da in diesem Zusammenhang alles erlaubt ist, wächst gerade diese Handlungskomponte zu dem wichtigsten Spielmoment heran, bei dem sich entscheidet, wer die größten zusammenhängenden Geschäfte auf dem harten Markt eröffnen und halten kann und so sein besonderes Geschäftsbewußtsein unter Beweis gestellt hat. Ständig wechselnde Marktanteile können dabei jederzeit von den Konkurrenten anhand von offen ausliegenden Übersichtskarten bestimmt werden; Informationen, die nicht selten den Preis eines einfachen Restaurants in astronomische Höhe treiben können. Karsten Hartwig hat mit "Chinatown" ein Wirtschafts-Simulationsspiel geschaffen, das auf das Wesentliche reduziert ist, doch einen langanhaltenden Spielspaß garantiert und den Ernst der Realität in den Schatten spielerischen Verhandlungsgeschicks manövriert. (bezieht sich auf die Orginalausgabe von alea-Spiele)
  • Roland S. schrieb am 13.08.2012:
    CHINATOWN ist ein Spiel für alle, die gerne verhandeln - denn darum geht es im Wesentlichen. Die bildung von Geschäftskomplexen erbringt Geld, aber dazu benötigt man Geschäftsplättchen und Grundstücke. Die jedoch erhält man nur auf Zufallsbasis. Um somit an benachbarte Grundstücke und benötigte Geschäftsplättchen zu gelangen, benötigt man die Mitspieler, denn die sitzen im selben Boot. Wer hier geschickt verhandelt, Angebote offenbart und die Gesamtsituation im Auge behält, der hat die Nase vorn.

    Das Spiel ist sehr kommunikativ, die Spielregeln sind simpel und verständlich erklärt, das Spielmaterial optisch ansprechend gestaltet, das Spielfeld auf's Wesentliche beschränkt, d.h. kein unnötiger Zierrat oder Schnickschnack. Langeweile kommt dabei selten auf. Diverse Runden zeigen: Wenn es einem Spieler bereits in Runde 2 gelingt, ein Geschäft mit 4 oder mehr Plättchen zu komplettieren, dann ist er finanziell beachtlich im Vorteil. Wenn die übrigen Mitspieler ihn dann nicht konsequent schröpfen, werden sie ihn nur schwerlich einholen können. Insgesamt benötigt dieses Spiel ein geeignetes Maß an Ellenbogen, nicht zuviel, nicht zuwenig.
    Schön ist, dass man keinen Spieler komplett blockieren kann, ohne sich dabei ggf. selber ins eigene Fleisch zu schneiden. Alles in allem ist das Spiel ausgewogen und wird auch nach mehreren Partien nicht langweilig - obwohl es streng genommen inhaltlich kaum Abwechslung bietet.

    Meine Punktewertung:

    1 - Gefällt mir überhaupt nicht / langweilig / kein Wiederspielreiz vorhanden
    2 - Geht so... naja, haut mich nicht vom Hocker, gibt bessere Spiele
    3 - Nichts Besonderes, macht Spaß, gefällt mir, gelegentlich... Wiederspielreiz vorhanden
    4 - Ja, könnte ich öfters spielen, gefällt mir...
    5 - Ein super Spiel, empfehle ich gerne weiter, macht viel Spaß
    6 - Wow! Das ist DAS Spiel, ich bin süchtig danach...
    Roland hat Chinatown klassifiziert. (ansehen)
  • Jörg K. schrieb am 28.04.2010:
    Immer noch faszinierend! Handeln mit Karten, Gebiete abstecken und immer in Kommunikation mit den Spielern. Spannend bis zum letzen Zug! Must have!
    Jörg hat Chinatown klassifiziert. (ansehen)
  • Christian P. schrieb am 27.04.2010:
    verhandeln ohne ende, wers mag. auf alle fälle sehr viel kommunikation untereinander
  • Richard R. schrieb am 03.02.2009:
    Sehr interaktives Spiel, das ordentlich konstruiert ist, aber keine wirklich neuen Mechanismen bringt.

Eine eigene Bewertung für Chinatown schreiben.

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: