Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Eine eigene Bewertung für Century - Die Gewürzstraße schreiben.
  • Pascal V. schrieb am 22.09.2017:
    Review-Fazit zu „Century – Die Gewürzstraße“, einem feinen Handelsspiel.


    [Infos]
    für: 2-5 Spieler
    ab: 8 Jahren
    ca.-Spielzeit: 30-45min.
    Autor: Emerson Matsuuchi
    Illustration: David Richards, Fernanda Suárez
    Verlag: Abacus Spiele
    Anleitung: deutsch
    Material: sprachneutral

    [Download: Anleitung/Übersichten]
    dt.: http://www.abacusspiele.de/spiele/century-die-gewuerzstrasse­/­ (s. Downloads)
    engl., frz., span., ital.: https://boardgamegeek.com/boardgame/209685/century-spice-roa­d/files

    [Fazit]
    In­ diesem ersten Teil der „Century“-Reihe (die beiden folgenden Spiele sollen 2018 und 2019 erscheinen) handeln die Spieler an der berühmten Gewürzstraße östlich des Mittelmeers entlang und müssen hier gewieft Gewürze sammeln, um diese zu veredeln und wertvoll zu verkaufen.
    Das Spiel bedient sich hierbei u.a. eines Deckbaumechanismus‘, da nach und nach das eigene Kartendeck mit neuen Karten aus der offenen Auslage zusätzlich bestückt wird und so hoffentlich bald für volle Lager und Reichtum sorgen. Das eigene Lager ist dabei begrenzt und so muss auch genau abgewogen werden, welche Gewürze in welcher Menge angeschafft werden, damit nichts überschüssig verloren geht. Mit Hilfe von Tauschkarten können Gewürze auch veredelt und so wertvollere Auftragskarten erfüllt werden. Bei Spielende gewinnt schliesslich, wer die meisten Punkte (durch Aufträge, Geldreserven und übrige Gewürze) erhalten konnte.

    „C-DG“ spielt sich, dank leichtem Einstieg und gut erklärtem Regelwerk, flott und immer wieder gern. Das Material ist sehr hübsch und die kleinen Schälchen auch sehr praktisch zum Aufbewahren der Holzwürfelchen (Gewürze), nur sind diese manchmal etwas fummelig. Der Spielablauf ist zwar nicht sonderlich innovativ, aber gut balanciert und durchdacht und kombiniert vieles auf die richtige Art und somit sorgt „C-DG“ immer für gute Kurzweil und Spielmotivation!
    In den Testrunden konnte es durchweg bei Spielern verschiedener couleur punkten und wurde, nicht zuletzt auch dank der angenehm kurzen Spielzeit, gleich mehrmals am Stück gespielt.
    Auch wenn noch weitere Spiele zur Reihe folgen werden, darf auch eine Erweiterung gerne den Spielemarkt erblicken, denn hier ist durchaus Potential für zusätzliche Aktionskarten und weitere Gewürze zum Handeln vorhanden :).

    Insgesamt ist „C-DG“ ein feines Spiel für die seichten Runden mit Tiefgang-Ambitionen und dezentem Suchtpotential nach weiteren Partien.

    [Note]
    5 von 6 Punkten.

    [Links]
    BGG: https://boardgamegeek.com/boardgame/209685/century-spice-roa­d
    HP:­ http://www.abacusspiele.de/spiele/century-die-gewuerzstrasse­/
    Ausgepackt:­ n/a

    [Galerie]
    http://www.heimspiele.info/HP/?p=24543
    Pascal hat Century - Die Gewürzstraße klassifiziert. (ansehen)
  • Wolfgang V. schrieb am 02.08.2017:
    Einleitung:

    In der Vergangenheit war der Gewürzhandel lange Zeit ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. In Century – Die Gewürzstraße schlüpfen die Spieler in die Rolle von Händlern, die mit ihren Karawanen möglichst lukrative Geschäfte abschließen wollen. Wer dabei die meisten Siegpunkte erreicht, gewinnt das Spiel.

    Ablauf:

    Zunächst werden die Punkte- und Händlerkarten gemischt und als verdeckte Stapel bereitgelegt. Anschließend werden fünf bzw. sechs Karten offen ausgelegt. Über die ersten beiden ausliegenden Punktekarten werden außerdem noch Gold- und Silbermünzen platziert, die am Ende einen bzw. drei Siegpunkte wert sind. Jeder Spieler erhält eine Karawanenkarte, die Platz für maximal zehn Gewürze bietet. Die Spieler starten mit drei bis vier Kurkuma (abhängig von der Spielerreihenfolge), außerdem besitzen sie zu Beginn zwei Handkarten.

    Der aktive Spieler darf in seinem Zug genau eine Aktion ausführen. Folgende Möglichkeiten stehen ihm dabei zur Verfügung:

    • eine Handkarte ausspielen und den Effekt nutzen
    • eine Karte von der Auslage erwerben (von links nach rechts werden die Karten immer teuerer)
    • alle zuvor ausgespielten Karten zurück auf die Hand nehmen
    • eine Punktekarte nehmen und die geforderten Gewürze abgeben

    Die Karten bringen den Spielern neue Gewürze oder erlauben Veredlungen der einfachen Rohstoffe. Je wertvoller die Punktekarten, desto mehr veredelte Gewürze werden in der Regel benötigt. Viele Karten ermöglichen auch einen Tausch von mehreren einfachen Gewürzen in edlere Rohstoffe, und auch wertvollere Gewürze können in mehrere einfache Ressourcen umgetauscht werden.

    Das Spiel endet, sobald ein Spieler seine fünfte bzw. sechste Punktekarte genommen hat. Die Runde wird noch zu Ende gespielt, und der Spieler mit den meisten Punkten hat dann gewonnen.

    Meinung:

    Century – Die Gewürzstraße ist ein leicht zugängliches Familienspiel, das gleichzeitig ein idealer Einstieg für anspruchsvollere Strategiespiele ist. Die Mechanismen sind einfach und leicht zu erlernen. Dennoch hat Century eine gewisse Tiefe, denn eine funktionierende Produktionskette muss schließlich erstmal geplant und aufgebaut werden.

    Zumeist nehmen sich die Spieler anfangs erstmal ausliegende Karten, wobei Karten mit Rohstoffausschüttungen absolute Priorität genießen. Nichtsdestotrotz sind natürlich auch mächtigere Tauschkarten oder die Dreier-Umwandlungskarte sehr beliebt, denn an mehrere Edelgewürze kommt man zumeist nur durch Tausch bzw. Veredelung ran. Und ohne Edelgewürze lässt sich Century normalerweise nicht gewinnen. Selbstverständlich macht auch Kleinvieh Mist, aber mit ausschließlich kleinen Punktekarten gewinnt man keinen Blumentopf. Zumindest zwei bis vier „dicke Brummer“ sollten die Protagonisten erspielen, und wenn man gut im Rennen liegt, kann man durch den Erwerb von einfachen Punktekarten das Spielende forcieren, was den Konkurrenten oftmals leichten Angstschweiß auf die Stirn treibt ;-)

    Wie bereits erwähnt ist Century ein tolles Spiel für Familien und Gelegenheitsspieler, die langfristig irgendwann in komplexere Veröffentlichungen hineinschnuppern möchten. Außerdem ist eine ganze Century-Trilogie geplant, bei der die Veröffentlichungen beliebig miteinander kombiniert werden können und das Spielprinzip damit komplexer und abwechslungsreicher machen. Der erste Teil ist schon mal sehr gelungen … freuen wir uns also auf die Dinge, die noch kommen.

    Fazit:

    Century gelingt das Kunststück, mit einfachen / kleinen Mitteln ein großes Spielerlebnis zu kreieren. Klasse. Wer ein leicht zugängliches Strategiespiel mit überschaubarer Spieldauer für jeden Spielertyp sucht, liegt hier goldrichtig. Klare Kaufempfehlung!

  • Christian S. schrieb am 17.03.2017:
    Im Spiel „Century – Die Gewürzstraße“, von Emerson Matsuuchi aus dem Abacus Verlag, nehmen die zwei bis fünf Spieler die Rolle von Karawanenführern ein, die im 15. Jahrhundert entlang der Gewürzstraße reisen, um durch den Gewürzhandel ihr Glück zu finden und Reichtum zu erlangen.
    Das Spiel besticht auf den ersten Blick sofort mit seinem hochwertigen Material und einer sehr schönen Grafik. Die vier verschiedenen Gewürze, werden durch braune (Zimt), grüne ( Kardamom), rote (Safran) und gelbe (Kurkuma) Holzwürfel symbolisiert, welche praktischerweise in kleinen Plastikschalen in der Schachtel aufbewahrt werden und zum Spielen einfach mit den Schalen auf den Tisch gestellt werden können. Des Weiteren gibt es Gold- und Silbermünzen, welche aus Metall hergestellt sind und durch ihr Gewicht eine Authentizität besitzen, die die Spieler sich schnell als Karawanenführer im Reich der Gewürze fühlen lässt.
    Die grafisch schön gestalteten Karten, haben eine angenehme Größe und eine ausreichende Festigkeit.
    Jeder Spieler erhält zu Beginn des Spieles zufällig eine Karawanenkarte, auf der er seinen persönlichen Gewürzvorrat aufbewahrt. Zusätzlich erhält jeder Spieler zwei Startkarten: Eine Gewürzkarte und eine Umwandlungskarte.
    Ziel des Spiels ist durch möglichst geschicktes Tauschen und Aufwerten der Gewürze durch entsprechende Händlerkarten, die Siegpunktkarten zu erfüllen.
    Hierfür kann man entsprechende Händlerkarten aus der Auslage erwerben, je weiter rechts diese liegen, desto teurer sind sie, denn auf jede Karte davor muss ein Gewürzwürfel gelegt werden. So kann man auch anderen unbeabsichtigt eine gute Möglichkeit bieten sowohl an Karten als auch an Gewürze zu kommen.
    Die ersten beiden ausliegenden Siegpunktkarten bieten mit zusätzlichen Münzen, einen besonderen Anreiz sie zu erfüllen. Durch Abgabe der auf der Siegpunktkarte verlangten Gewürzwürfel geht die Karte und ggf auch die dazugehörige Münze in den Vorrat des Spielers über. Silbermünzen zählen am Ende 1 Siegpunkt, Goldmünzen sogar 3.
    Hat einer der Spieler sechs Siegpunktkarten erfüllt wird die aktuelle Runde noch zu Ende gespielt. Gewonnen hat, wer die meisten Siegpunkte erwirtschaftet hat.
    Das Spiel vereint die Elemente eines Deckbuildingspiels, mit Glückselementen, die das Spiel immer wieder neue Wendungen nehmen lassen und den Wiederspielreiz erhöhen.
    Die Regeln sind einfach und strukturiert, sodass man einen schnellen Einstieg findet. Das Spiel ist sowohl für eine lockere Runde mit Freunden, als auch mit der Familie geeignet. Durch die Dauer von ca 30 Minuten, bietet sich die ein oder andere Revanche an.

    PS: Bewertung wurde von meiner Lebens- und B(r)ettspielpartnerin geschrieben.;)
    Christian hat Century - Die Gewürzstraße klassifiziert. (ansehen)
  • Norbert S. schrieb am 19.03.2018:
    Wir haben einen ganzen Abend Century gespielt, einfach toll. Jeder entscheidet selbst wie er die Gewürze zusammen bekommt, sehr gutes spannendes Spiel auch die Optik passt.
    Norbert hat Century - Die Gewürzstraße klassifiziert. (ansehen)
  • Michael B. schrieb am 25.07.2017:
    Splendor gepaart mit Deckbau. So schnell ist das Spiel erklärt. :o)
    Und das funktioniert hervorragend.
    Wenn man ein Spiel mit vielen unterschiedlichen Strategien gewinnen kann, dann ist das ein gutes Zeichen. Hier kann man Gewinnen, indem man auf die Karten mit vielen Siegpunkten hinarbeitet, man kann aber auch genausogut gewinnen, wenn man sich auf die ganz kleinen Karten stürzt. Oder man baut seine "engine" aus und rollt das Feld von hinten auf. In dem Fall wird es schon kniffliger. Da muss man den richtigen Zeitpunkt erwischen, sonst rennen einem die anderen davon und das Spiel ist aus, bevor man genug Punktekarten kaufen konnte.

    Und sonst?
    Die Grafik ist super, die Aufmachung an sich toll, das Spiel läuft flüssig und kommt oft auf den Tisch. Zu lange dauert es für das was es ist auch nicht.
    Was zu verbessern wäre: Die Karten passen schon so nicht ganz in das (eigentlich gut gemachte) Inlay. Wer sleeven möchte, guckt in die Röhre. Passende Sleeves hatte ich noch nicht auftreiben können und später passen die Karten schon gar nicht mehr in den Karton mit Inlay.
    Und die bunten Würfelchen sind etwas fuzelig. Die aus den Schälchen zu bekommen, wenn man mehrere nehmen möchte, ist etwas fummelig. Auf dem Karawanenkärtchen bleiben die natürlich auch nicht liegen und rutschen lustig durch die Gegend. Scythe zeigt da, wie man sowas macht. ;o)
    Michael hat Century - Die Gewürzstraße klassifiziert. (ansehen)
  • Monika K. schrieb am 02.07.2017:
    Century ist ein kurzweiliges Strategiespiel /Deckaufbauspiel mit einfach zu verstehenden Regeln. In größerer Runde gespielt lassen die Einfluß- /Sammelmöglichkeiten dann oft jedoch schnell nach. Aufgedeckte "Geschenk"karten sind ratz-fatz weg und ohne diese wird es fast unmöglich zu gewinnen. Ein großer Vorteil des Spiels ist die Dauer - je nach Anzahl der Spieler ca. 30 - 40 Minuten. Im Gegensatz zu mehrstündigen Spielen ist dies ein schönes Spiel für Strategen zwischendurch.
    Monika hat Century - Die Gewürzstraße klassifiziert. (ansehen)
  • Karsten S. schrieb am 02.11.2017:
    Wurde von uns auf der "Spiel 2017" angespielt.

    Michael und Pascal haben ja schon viel zum Spielablauf geschrieben und Hinweise zu anderen Bewertungen und Infos gegeben.
    Ich schließe mich der Meinung an - die Mechanismen sind vertraut, jedoch etwas neu gestaltet, die Grafik ist schön und stimmig, die Schälchen, in denen die Würfel aufbewahrt werden, nett und "wertig".
    Es ist kurz und durchaus kurzweilig ... und wir hätten es auch gekauft, wenn der Preis nicht gewesen wäre. 35€ fand ich dann doch nicht wenig.

    [FAZIT]
    Kommt in den Schrank und wird dann sicherlich auch öfter gespielt (so als Absacker oder wenn die Lust auf schwere Kost fehlt), wenn der Preis fällt.
    Karsten hat Century - Die Gewürzstraße klassifiziert. (ansehen)
  • Hai B. schrieb am 09.06.2017:
    Wonderful entry-level game.
    build your own card deck, obtain resources by playing cards, and then complete orders & get scores. Another classic family game.
    Hai hat Century - Die Gewürzstraße klassifiziert. (ansehen)
  • Roswitha D. schrieb am 03.12.2017:
    Mein 7 jähriges Enkelkind ist richtig großer Fan dieses Spieles, seitdem dem wir es in das Marvel Universum adaptiert haben.
    Hausregel : alle Tauschkarten die nur den wertvollsten Rohstoff umwandeln können, als extra Kartenstapel verwenden.
    So kommt die weniger prickelnde Spielsituation zum tragen, dass ein Spieler mit nur drei Karten durchspielen muss. Spielempfehlung.
    Roswitha hat Century - Die Gewürzstraße klassifiziert. (ansehen)
  • Daniela E. schrieb am 22.11.2017:
    Also ich kann die guten Bewertungen nicht verstehen... habe das Spiel gespielt und war froh, als die Partie vorbei war. Es war einfach nur langweilig und zog sich unnötig in die Länge ....es war zwar nur eine Runde zu zweit, aber ich glaube nicht, dass es mit mehreren Spielern interessanter wird...
    Definitiv nichts für Vielspieler und für Gelegenheitspieler gibt es deutlich besseres. Vorallem auch zu dem Preis...: bin erschrocken, als ich den sah... nur weil man ein Paar Metallmünzen bei gibt rechtfertig es das nicht....
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Stefan K.
      Stefan K.: Habe das Spiel nicht gespielt, verstehe dennoch deine Kritik, aber es sei angemerkt: zwischen 5/6 Punkten und EINEM ist noch ein Spielraum^^ Ein ... weiterlesen
      22.11.2017-09:00:44
    • Mario O.
      Mario O.: Ich stimme auch zu, das Spiel ist langweilig und nur durchschnittlich, aber 1 Punkt ist es nicht, das hat z.B. "Mensch ärger dich nicht"... weiterlesen
      29.07.2018-12:43:03
  • Ernst-Jürgen R. schrieb am 17.03.2017:
    Zur Note:
    3 Punkte geben meine persönliche Einstufung wieder, die wesentlich davon geprägt ist, dass ich das Spiel mit dem alten Bazaar vergleiche. Betrachtet man es ganz für sich allein, könnte man auch 4 Punkte geben. Es ist halt weder innovativ, noch hat es irgend etwas Besonderes; aber: Es funktioniert.

    Ansonsten habe ich dazu schon bei Hall9000 geschrieben:
    Wenn es nicht schon beim Lesen und beim Betrachten des Spielmaterials aufgefallen ist, merkt man -jedenfalls als älterer Spieler- es spätestens beim Spielen: Das Spiel hat eine sehr große Ähnlichkeit in den Abläufen mit dem alten Bazaar von Sid Sackson (3M) aus den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts. Wie jenes ist es völlig losgelöst vom Thema ein rein abstraktes Spiel. Man erwirbt Farbklötzchen (heißen hier Kurkuma, Safran, Kardamom und Zimt) , wandelt diese in Farbklötzchen höherer Wertigkeit um (z.B. 2 gelbe in 2 rote oder 1 gelbes in 1 rotes und das dann in 1 grünes) oder tauscht sie mittels "Händler"karten (z.B. 4 gelbe in 2 grüne oder 3 rote in je 1 braunes, grünes und gelbes). Hat man die passende Kombi, erwirbt man damit eine Punktekarte unterschiedlicher Wertigkeit, je nachdem, auf welchem Platz die liegt, mit einer Gold- oder Silbermünze als Bonus, die am Schluss auch 3 bezw. 1 Punkt zählt. Händlerkarten nimmt sich aus einer Reihe, wobei man auf die links davon liegenden Händlerkarten je 1 Farbklötzchen legen muss. Wer eine Händlerkarte nimmt, auf der Farbklötzchen liegen, bekommt diese dazu. Hat einer 5 Punktekarten , wird die Runde noch zu Ende gespielt und abgerechnet. Weniger komplex als Bazaar, bei dem es nicht nur 4, sondern 5 Farben gibt. Früher habe ich oft Bazaar gespielt. Meine Erfahrung dabei: War in der Runde auch nur eine Frau, hatte kein Mann eine Chance. Bei den Frauen, mit denen ich das gespielt habe, haben die Synapsen im Bereich der Farbkombinationen deutlich besser funktioniert als bei den mitspielenden Männern, immerhin durften wir dabei sein. Ob das bei der Gewürzstraße anders ist, wird noch herauszufinden sein. Allerdings: Die abstrakte Hin- und Hertauscherei, um die für die Punktekarten passenden Kombis zu bekommen, ist vom Spielreiz her nicht wirklich meins.
    Ernst-Jürgen hat Century - Die Gewürzstraße klassifiziert. (ansehen)
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Rainer K.
      Rainer K.: Sehe ich auch so, würde dem Spiel aber für Grafik und Ausstattung gute 4 Gesamtpunkte geben. Bis jetzt hat meine Frau alle zweier Partien gewonnen.;o)
      21.03.2017-06:42:48
    • Thorsten B.
      Thorsten B.: Ah und dann gibt deine Fau ihm eine 6? ;-)

      23.04.2017-20:50:17

Eine eigene Bewertung für Century - Die Gewürzstraße schreiben.

Century - Die Gewürzstraße kaufen:


nur 32,99
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland

auf Lager
(Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.)

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Century - Die Gewürzstraße
Preis: 32,99
inkl. MwSt., Versandkosten
auf Lager
1-3 Tage, max. 1 Woche
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: