Eine eigene Bewertung für Caylus schreiben.
  • Jens B. schrieb am 08.12.2010:
    Eins der besten Spiele überhaupt - und der Prototyp des "Worker Placement"
    Jens hat Caylus klassifiziert. (ansehen)
  • Sven S. schrieb am 07.05.2009:
    Dieses Spiel ist ausschließlich für Taktiker und Strategen geeignet. Es muss viel gegrübelt werden und der Glücksanteil ist gleich null. Wer der dieses Spiel besser kennt wird eigentlich auch immer gewinnen, da er die bessere Strategie fahren kann.

    Wer sich aber gerne strategisch fordern lässt, wird hier ein tolles Spiel vorfinden, dass auch sehr gut ausgearbeitet wurde.
    Sven hat Caylus klassifiziert. (ansehen)
  • Harald S. schrieb am 18.11.2007:
    Hallo, ich versuche mal keine Kurzbeschreibung des Spiels zu geben, sondern eine Punktevergabe von 1-10 fuer Komplex, Taktik, Kommunikation.
    Das heisst 10 ist maximal komplex (z.B. Civilization), bzw. sehr strategisch (Abalone), sehr kommunikativ (Wahre Walter) .
    Andersrum steht 1 für sehr einfach erklärt (Reversi), hoher Glückanteil (reines Würfelspiel), jeder kann für sich spielen ohne den Mund zu öffnen ;-).

    also zu Caylus: Komplex 7, Taktik 6, Kommunikation 4, 3-5 Spieler ab etwa 12 J, Spieldauer 2-3 h

  • Muriel E. schrieb am 13.07.2006:
    Ich kann mich den anderen Rezensionen nur anschließen. Ein würdiger Nachfolger für Puerto Rico wurde gefunden. Ein weiterer Vorteil ist, dass es sich sehr gut zu zweit spielen lässt. Der kleine französische Verlag Ystari glänzt übrigens auch mit dem Spiel Ys, dass sehr emphelenswert ist.
  • Ali B. schrieb am 13.01.2009:
    Hochwertiges Spiel mit hohem Sucht-Faktor, aber kein Spiel für zwischendurch.
    Dieses Spiel lockt garantiert jeden Spiel-Strategen an den Tisch.
  • Jörg L. schrieb am 13.07.2008:
    Sehr gutes und komplexes Strategiespiel. Leider ist die Anleitung etwas schwierig gestaltet worden, und dadurch der Einstieg etwas schwierig. Sonst sehr stabiler Karton und viele kleine Holzklötzchen.
  • Sven S. schrieb am 07.12.2009:
    TOP-Spiel für Brettspielstrategen.
    - Spannend bis zum Ende - was auch nach 2 Stunden nicht erreicht sein muss.
    - Sehr viele Möglichkeiten
    - Fast kein Glücksfaktor
  • Michael E. schrieb am 13.02.2012:
    Ich habe mir Caylus spontan gekauft. Und schildere mal meinen Eindruck von diesem Spiel.

    Material:
    Die Rohstoffe sind aus Holz (etwas klein aber noch ok). Die Figuren (Arbeiter, Häuser, Marker) sind ebenfalls aus Holz und gut verarbeitet. Geld und Gebäudeplättchen sind aus dicker Pappe. Das Spielbrett ist groß genug und alles ist klar erkenntlich.

    Anleitung:
    Zu jedem Schritt gibt es beispiele und man kann nach einmaligen durchlesen gleich loslegen. Wenn man das Spiel länger nicht gespielt hat, hilft die 2 Seiten Kurzanleitung beim Wiedereinstieg.

    Spiel.
    Ziel des Spieles ist es, als Baumeister, ein Schloss im keinen Städtchen Caylus zu bauen. Um dies zu machen müssen Produktionsgebäude wie Holzfäller und Steinbruch gebaut werden. Als kleiner Nebengewinn können die Gebäude an andere Spieler vermietet werden. Geld kann man nie genug haben also baut man noch ein paar Wohngebäude welche man an die Bewohner von Caylus vermietet. Und um dem König zu gefallen kann man noch Prunkbauten wie eine Statur oder eine Kaserne bauen, diese bringen viele Siegpunkte. Durch die 7 Phasen sind die Wartezeiten sehr kurz und man muss nicht so lange darauf warten bis der Mitspieler fertig ist.

    Jedes Runde ist in 7 Phasen unterteilt:
    1. Phase: Grundeinkommen (Je nach Anzahl Wohnhäuser)
    2. Phase: Abwechselnd Arbeiter auf dem Brett platzieren
    3. Phase: Spezialgebäude aktivieren (Bringen spezielle Vorteile wie Geld oder verändern die Spielerreihenfolge)
    4. Phase: Vogt verrücken (Auswirkung das einige Gebäude diese Runde nicht aktiviert werden)
    5. Phase: Produzieren und bauen (Man erhält die abgebildeten Rohstoffe und kann neue Gebäude bauen)
    6. Phase: Am Schloss bauen (bringt viele Siegpunkte)
    7. Phase: Endabrechnung (Das Schloss ist in 3 Bauabschnitte unterteilt diese werden unter bestimmten Vorrausetzungen abgeschlossen und bringen den fleißigsten Baumeistern Siegpunkte und Boni)

    Zielgruppe:
    Das Spiel ist sehr taktisch, man kann z.B. den neutralen Steinbruch abreisen und einen Eigenen bauen, wenn ein Mitspieler darauf Produziert bekommt man immer einen Siegpunkt. Ab 12 Jahren finde ich gerechtfertigt, weil es manchmal schwer ist die Taktik der Gegner zu durchschauen und eine eigene Taktik auszustellen. Das Spiel dauert eigentlich immer mehr als 60 Minuten.


    Fazit:
    Ein schönes Spiel das sich jedes mal anders entwickelt und man immer wieder auf die neue Situation reagieren muss. Ich kann es jedem der taktische Aufbaustrategiespiele mag nur empfehlen.
    Michael hat Caylus klassifiziert. (ansehen)
  • Christian P. schrieb am 22.03.2010:
    eines der drei besten strategiespiele überhaupt.
    glücksfaktor gleich null. Man baut mit rohstoffen, die es mit arbeitersteinen zu erwerben gilt an der stadt mit, baut am schloss und holt sich so die gunst des königs, die man wiederum zu seinem vorteil einsetzen kann. wer dies am besten ausbalanciert hat zum schluss sicher eine gute basis für viele siegpunkte. für mich wie gesagt mit das beste was es im strategiesektor gibt, sicherlich ein schwieriger einstieg, meiner Meinung nach nichts für gelegenheitsspieler, aber jede minute des langen studieren des regelwerks wird sicher belohnt. uneingeschränkte kaufempfehlung
  • Edgar A. schrieb am 30.06.2012:
    Es dürfte wohl kaum ein Spiel geben, bei denen soviele taktische Varianten zum Erfolg führen können. Ich habe das Spiel etliche Male gespielt und es gab immer wieder andere Sieger und es gab immer wieder anderen Taktiken, die zum Erfolg führten. Das Spiel ist so unglaublich spannend und abwechslungsreich, dass ich es immer wieder gerne spiele!
    Edgar hat Caylus klassifiziert. (ansehen)
  • Christian H. schrieb am 11.10.2010:
    Caylus ist einfach DAS perfekte Spiel für alle, die kein Würfelglück haben. Das einzige Glücksmoment überhaupt ist die Startreihenfolge am Anfang des Spiels, die jedoch erstens keinen riesigen Einfluss auf Spielgeschehen insgesamt hat und zweitens nicht statisch bis zum Spielende bleibt. Auch eine tolle Empfehlung für 2 Spieler!
    Christian hat Caylus klassifiziert. (ansehen)
  • Jens G. schrieb am 04.05.2010:
    DAS ist es! Meiner Meinung nach das allerbeste Spiel am Markt. Die Spielmechanismen greifen wunderbar ineinander, es gibt so gut wie keinen Glücksfaktor (außer, die Mitspieler übersehen was), man kann sich nicht auf eine Strategie festlegen und jede Partie verläuft völlig anders. Ganz klare und uneingeschränke Kaufempfehlung für alle, die Strategie- und Taktikspiele mögen.
  • Daniel D. schrieb am 09.01.2012:
    So beeindruckend genial, dass es fast perfekt erscheint:

    Hier wurde mit relativ einfachen Mitteln eine strategische Vielseitigkeit, Hochspannung und Spieltiefe geschaffen,
    die man dem Spiel auf den 1.Blick nicht ansieht
    und die kaum ein anderes Strategiespiel erreicht,
    höchstens noch eines mit grossem (Aktionskarten-)Materialaufwand wie Agricola.

    Lediglich die Spielanleitung finde ich etwas unübersichtlich, vor allem beim 1.Durcharbeiten und wenn man während des Spiels eine konkrete Frage hat und diesbezüglich etwas nachschlagen möchte.

    Für das Spiel selbst gibt es 6 Punkte. Wie gesagt, es ist genial!!
    Daniel hat Caylus klassifiziert. (ansehen)
  • Kerstin A. schrieb am 02.11.2009:
    Caylus ist ein Spiel für absolute Strategen und Taktiker, für Gelegenheitsspieler aber völlig ungeeignet. Das Spielmaterial ist schön und hochwertig.
    Dieses Spiel darf in keiner Sammlung echter Spielefreaks fehlen!!!
  • Johannes G. schrieb am 28.02.2006:
    Als begeisterter "Puerto Rico"-Spieler kam ich an diesem Spiel nicht vorbei.
    Die takische Tiefe ist deutlich größer. Dadurch wird Spiel längerfristig abwechselungsreicher als "Puerto Rico", aber gerade das Regel-lernen bedeutet auch eine größere Einstiegshürde: Geradezu unübersehbar, was man alles im Auge behalten muss (sollte). Mit gut 3,5 Stunden (4 Spieler) im ersten Spiel haben wir deutlich über der Pakcungsangabe gelegen; aber der Wiederspielreiz ist ungemein! Und dann wird's zeitlich besser!
    Übrigens gewinnt (meiner kurzen Erfahrung nach) am ehesten, wer sich nicht auf eine Taktik (z.B.Schwerpunkt Burg oder Stad?) festlegt, sondern flexibel aus der aktuellen Spielsituation das Beste zu machen versucht.
    Fazit: Wer sich vom dem Einstieg nicht fürchtet (die Spielanleitung lässt z.T. Interpretationspielräume, z.B. unvollständige Gebäudebeschreibungen)... unbedingt kaufen!
  • Andreas F. schrieb am 26.02.2013:
    Viel muss nicht geschrieben werden: Caylus ist nach all den Jahren noch immer ein echter Kracher unter den Worker-Placement-Games. Hier stimmt einfach alles: Aufmachung, Spielbarkeit und Spielreiz. Und mit dem Vogt kann man seine Mitspiler auch mal so richtig schön ausbremsen....

    Kaufempfehlung!
    Andreas hat Caylus klassifiziert. (ansehen)
  • Bernhard L. schrieb am 07.01.2011:
    schönes Material
    Die Regeln sind umfangreich, aber eigentlich einfach.
    Auch zu zweit spielbar, ohne das der Reiz verloren geht, nur das Handeln leidet etwas
    Die Spieldauer ist mit 1-2 Stunden übersichtlich.
    Man hat mehrere Möglichkeiten zum Ziel zu kommen. Welche man nutzt, hängt von der Strategie ab.
    Insgesamt ist es ein schönes Strategiespiel, Zufälle gibt es nicht, außer den Mitspielern.
    Bernhard hat Caylus klassifiziert. (ansehen)
  • Stefan S. schrieb am 12.10.2007:
    Caylus ist ein sehr komplexes Spiel, das sehr lange dauern kann, weil es vor allem Taktikern viele schwierige Aufgaben stellt, die zu langem Nachdenken und gegen Ende zum Ausrechnen der möglichen Punkte führt. Sehr empfehlenswert für versierte Spieler, für Anfänger jedoch anfangs etwas zu kompliziert. Alleine das Lesen der Spielanleitung ist schon eine Herausforderung, auch wenn die Regeln während des Spielens schnell verinnerlicht werden, weil sich die Phasen ständig wiederholen. Das Spiel ist vergleichbar mit "Die Säulen der Erde", bietet aber noch wesentlich mehr Möglichkeiten, seine Arbeiter zu setzen und zu punkten.
    Fazit: Für Anfänger und Nichttaktiker zu kompliziert, für alle anderen ein tolles Spiel, für das man mehr als die aufgedruckten 60-150 Minuten Zeit einplanen sollte.
  • Helfried L. schrieb am 14.02.2007:
    Erstmal vorweg:
    Nicht von der Packung täuschen lassen,in der etwas tristen Schachtel befindet sich eine Spielperle die auch grafisch gut aufbereitet ist.

    Nach dem durchlesen der Beschreibung ist man noch etwas verunsichert,gibt es doch pro Spielzug 7 Phasen die zu durchlaufen sind.
    Allerdings ist der Spielplan so gut strukturiert und mit grafischen Hilfen ausgestattet dass schon nach kurzer Zeit ein flüssiger Spielverlauf ensteht und das Augenmerk immer mehr Richtung Taktik geht.
    Caylus ist eines der wenigen Spiele die zu zweit genauso gut funktionieren wie zu fünft,es ändern sich zwar je nach Spielerzahl die Taktiken (je mehr Spieler umso mehr Mangel an Rohstoffen und mehr Kampf um gute Plätze,der Vogt und der Stall werden immer wichtiger),es ist aber trotzdem in jeder Besetzung sehr reizvoll zu spielen.
    Wir spielen es meist zu zweit und es kommt immer zu einen etwas anderen Spiel,je nachdem welche Strategie der Mitspieler verfolgt.

    Fazit:
    Eines der besten taktischen Spiele überhaupt,Vielspieler werden ihren Spaß daran haben,Gelegenheitsspieler sollten es sich evtl. von einem erfahrenen Spieler erklären lassen.
  • Charley D. K. schrieb am 17.10.2010:
    Caylus besticht durch Taktik pur. Man baut Gebäude für den König um Prestige zu erlangen. Dabei wird man ständig von den Mitspielern behindert und behindert selbst. Sehr empfehlenswert.
    Charley D. hat Caylus klassifiziert. (ansehen)
  • Lutz S. schrieb am 21.01.2008:
    Caylus hat sehr viel Potential. Das SPiel bietet verschiedene Wege zum Sieg und verlngt vom Spieler sich immer wieder auf die Mitspieler einzustellen. Jede Spielrunde kann anders aussehen. Was z.B. sehr intressant ist, wenn die Mitspieler wechseln. Allerdings hat Caylus zurechtd en Preis für das KOMPLEXE Spiel des Jahres gewonnen. Es dauert sehr lange neue Spieler einzuführen oder mit hilfe der Anleitung das Spiel zu elrnen, wenn ncoh keienr in der Runde es kennt. Auch ist in unseren Spielrunden so, dass nach einer Runde Caylus die meisten Mitspieler sehr erschöpft sind.
    • Edgar A., juergen S. und 4 weitere mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Stefan K.
      Stefan K.: Auch kann es sehr lange dauern wenn man es mal spielt... ohne das erklären. ;^)
      19.01.2011-20:41:06
    • Edgar A.
      Edgar A.: Mit 4 Punkten aus meiner Sicht deutlich unterbewertet, weil es kaum ein abwechslungsreicheres Spiel gibt, was die Verläufe angeht. Wir haben es... weiterlesen
      19.07.2012-12:25:21
  • Jörg K. schrieb am 18.11.2007:
    Selten so ein Spiel gesehen wo es so viele Aktionsmöglichkeiten gibt. Wer Säulen der Erde, Cuba oder Puerto Rico super findet sollte sich dieses Spiel unbedingt kaufen. Viele Aktionsmöglickeiten und gerade Prestigepunkte auf der Leiste führen einem vielleicht schnell zum Sieg. In 2008 ist das Spiel auf der Liste der Mannschaftsmeisterschaft der Brettspiele.
    Jörg hat Caylus klassifiziert. (ansehen)
  • Thomas H. schrieb am 18.04.2006:
    ‚Caylus’ ist für mich eines der besten taktischen Spiele die es gibt, mit sehr viel Spielmaterial (Holz und Pappe), welches stimmig und sehr schön illustriert ist und den Verkaufspreis auf jeden Fall rechtfertigt.
    Die umfangreiche Regel lässt keine Fragen offen, es bedarf aber etwas Zeit um alles zu verstehen und dann noch auf das Spielbrett umzusetzen, aber nach ein bis zwei Partien ist alles verinnerlicht und man kann das Spiel, in der auf der Schachtel angegebenen Zeit (zu zweit in ca. 70 Minuten), genießen.
    Vom Spielgefühl erinnert es an ‚Die Siedler von Catan’ (Rohstoffe bekommen, bauen, um mehr Rohstoffe zu bekommen, um wieder mehr bauen zu können). Wobei hier alles ohne Glück und Würfeln abläuft, jeder bestimmt selbst was er bekommt. Dadurch ist die Spieltiefe sehr viel größer, weil ‚Caylus’ vollkommen ohne Glücksanteil auskommt. Insgesamt hat ‚Caylus’ eine taktische Tiefe, wie kaum ein anderes Spiel, es gibt dutzende Möglichkeiten zu Punkten und zu Siegen, was bei Grüblern wohl zu längeren Denkpausen führen kann.
    Durch die vielen Möglichkeiten den Sieg zu erlangen, ist der Vergleich mit ‚Puerto Rico’ gegeben, wobei ‚Puerto Rico’ mehr Möglichkeiten (auch einen minimalen Glücksanteil durch die Plantagen) bietet, leichter zu spielen und zu erlernen und dadurch für mich und meine Spielrunde einen Tick besser ist.

    Noch ein Wort zur überarbeiteten Auflage, weil ich selbst die 2. wollte und lange nach Erkennungsmerkmalen suchte.
    - der König ist auf der Schachtel dargestellt, nicht der Baumeister
    - Plastikgeld wurde gegen Pappgeld getauscht
    - die Gebäudeplättchen sind besser erklärt
    - Spielregel leicht überarbeitet
    Thomas hat Caylus klassifiziert. (ansehen)
  • Torsten F. schrieb am 30.06.2016:
    1. Einstiegslevel: 08/10
    2. Maximale Spieldauer: 90 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 70%
    4. Variabler Spielablauf: 80%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 10/60/30
    6. Grafik + Spielmaterial: 60%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 70%

    Caylus hält eine Menge Möglichkeiten zum Siegen bereit. Und diese werden im Verlauf des Spiels immer mehr, da ich immer mehr Gebäude nutzen kann. Ich sollte aber nie den Anschluss verpassen insbesondere beim Bau der Burg und immer meine Mitspieler im Blick haben. Ein durchaus spannendes Spiel, das sich aber ganz schön in die Länge ziehen kann und auch hohe Konzentration fordert. Trotz der etwas unspektakulären Grafik ist das Spiel daher immer wieder gut.
    Torsten hat Caylus klassifiziert. (ansehen)
    • Mahmut D., Uwe S. und 3 weitere mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Daniel D.
      Daniel D.: Für mich immer noch ein 6-Würfelpunkte-Spiel :-)
      30.06.2016-23:21:39
    • Mahmut D.
      Mahmut D.: Ja, ein Top-Spiel, welches etwas zu lange dauern kann. Lords of Waterdeep finde ich sehr ähnlich und auch top! Solltest du dir vllt. auch mal... weiterlesen
      01.07.2016-00:06:24
    • Torsten F.
      Torsten F.: LoW kenne ich nicht. Schaut aber ganz gut aus. Dann erstmal Danke für den Tipp! :-)
      01.07.2016-07:06:51
  • Christian B. schrieb am 06.12.2005:
    DER Geheimtipp 2005! Ein fantastisches Spiel für alle Vielspieler und Spielbegeisterete! An Komplexität und Umfang sowie aufgrund der fehlenden Glückskomponente vergleichbar mit Puerto Rico.

    Die Spieler sind Baumeister im mittelalterlichen Süd-Frankreich, wo aus dem kleinen Dorf Caylus eine Stadt und darüber ein Schloss entseht. 9 bis 18 Runden lang setzt man seine 6 Arbeiter in den verschiedensten Gebäuden ein und erhält so Ressourcen, Vorteile, königliche Gunst usw. Vogt und Seneschall wandern die Straße entlang und entscheiden, welche Arbeiter tatsächlich tätig werden, wann gewertet und wann das Spiel zu Ende ist.

    Es gibt in dem Spiel keinerlei Glückskomponenten, alle Informationen sind immer für alle offen zugänglich. Dennoch gibt es situationsabhängig "gute" und "schlechte" Aktionen und viele verschiedene Strategien können zum Sieg führen - wenn die lieben Mitspieler einem nicht in die Suppe spucken!

    Absolut empfehlenswert!
  • Tim P. schrieb am 12.10.2010:
    Eines meiner absoluten Lieblingsspiele. Aufbau- und Mangelspiel.
    Tim hat Caylus klassifiziert. (ansehen)
  • Johannes S. schrieb am 30.11.2009:
    Für ein Strategiepsiel, das "nur" etwa 2h dauert, weißt das Spiel eine unglaubliche Tiefe auf. Die verschiedenen taktischen Möglichkeiten sind sehr vielseitig und auch das Design ist sehr gelungen. Eines der BESTEN Strategiespiele überhaupt.
  • Thomas V. schrieb am 01.11.2008:
    Ablolutes Topspiel!!!!!! Ein Hochgenuss für Taktiker und Strategen.
    Die Regeln sind komplex aber eindeutig. Trotz der etwas längeren Spieldauer kommt niemals Langeweile auf sondern bleibt bis zum Schluß spannend
  • Martin S. schrieb am 24.02.2007:
    Caylus hat sich den Sonderpreis "Komplexes Spiel" absolut verdient.
    Man muß sich schon einmal konzentriert durch die Regeln arbeiten (bzw. sich diese erklären lassen) und ein oder zwei Probepartien spielen bis man das Spiel in allen Details verstanden (natürlich noch lange nicht perfektioniert) hat. Andererseits ist es aber auch nicht komplizieter als nötig, d.h. die Komplexität bietet auch ein hohes Maß an ausgewogener Entscheidungsvielfalt. Keine Partie verläuft ganz gleich, es gibt nur selten Entscheidungen zu treffen, in denen die bessere Alternative offensichtlich ist.
    Das Spielmaterial ist tadellos, Regelzusammenfassung und Symbolik auf dem Spielplan sind vorbildlich.
    Das beste an dem Spiel ist meiner Meinung nach, daß man - im Gegensatz zu anderen Strategiespielen vergleichbaren Anspruchs - fast ständig an der Reihe ist (natürlich unpraktisch für Raucherinnen oder Spieler mit kleiner Blase).
  • Frank M. schrieb am 24.02.2007:
    Mir bleibt nicht viel Neues zu sagen. Caylus ist ein gelungenes Taktikspiel, aber Puerto Rico ist einen kleinen Tick besser. Es lohnt sich aber auf jeden Fall dieses Spiel zu kaufen.
  • Marcus M. schrieb am 23.12.2005:
    Caylus ist kein Spiel für jedermann. Da es in diesem Spiel kein Glückselement gibt dürften wohl einige Spieler abgeschreckt werden. Wer aber seine grauen Zellen ca. 2 Stunden lang auf trapp bringen will ist mit diesem Spiel ausgezeichnet bedient. Auch zwischen den Spieler gibt es ein hohes Maß an Interaktion, so dass man nicht von einem staub trockenen Grübelspiel sprechen kann. Ein Knobelspaß der Extraklasse.
  • Colin J. schrieb am 15.12.2009:
    This is an excellent game! Many decisions to make and no luck involved, a real gamers game
  • Peter M. schrieb am 07.08.2008:
    Das Topspiel schlechthin - nur was fur Taktiker.
    Extrem vielseitig mit hohem Suchtfaktor!!!
  • Peter A. schrieb am 30.11.2007:
    Um der allgemeinen Euphorie etwas Einhalt zu gebieten, möchte ich anmerken, daß unser Spieleabend mit "Caylus" nur wenig anfangen kann, obwohl wir "Puerto Rico" sehr gern spielen. Vielleicht haben wir irgendetwas übersehen (Bei unserer Ausgabe schaut das Titelbild auch anders aus als hier abgebildet!?"), aber der Funke will einfach nicht überspringen. Schlecht ist das Spiel nicht, taktische Tiefe sicher gegeben und das Glückselement angenehmerweise gering, aber trotzdem finden wir nicht die Motivation, dem Spiel aufgrund der vielfachen hervorragenden Rezensionen eine dritte Chance zu geben.
    Also vielleicht lieber doch zur Probe erst einmal irgendwo ausleihen, wenn die Möglichkeit besteht!
  • Claudia W. schrieb am 14.11.2007:
    Super Spiel! Wir kannten Puerto Rico und mochten es sehr, daher probierten wir eben auch Caylus aus. Die Regeln sind umfangreich und klingen, wenn man das Spiel das erste oder zweite Mal spielt recht kompliziert - man sollte also nicht allzu viel Zeit verstreichen lassen, bis man es das zweite und dritte Mal spielt. Das Spiel selbst ist dann gar nicht kompliziert und macht wirklich Spaß. Unsere Spielerunde kann es nur empfehlen!
  • Markus B. schrieb am 18.09.2006:
    Caylus gehört für mich zu einem der besten Spiele überhaupt. Die Möglichkeiten sind zwar vielseitig und komplex, trotzdem hat Caylus einen schnell erlernbaren und klar strukturierten Ablauf. Die taktischen Möglichkeiten sind sehr vielfältig und viele Strategien können zum Sieg führen. Dieses Spiel macht einfach bombastisch viel Spaß.
  • Jürgen T. schrieb am 09.04.2006:
    Stimmt, Layout ist eher abschreckend, sind auf der Spielemesse deshalb dran vorbeigelaufen. Haben uns zum Glück von Rezensionen auf den richtgen Weg bringen lassen und sind absolut begeistert und angefixt. Eines der besten Strategie- und Aufbauspiele der letzten Jahre. Ist ein Klassiker, der in einem Spieleregal von Vielspielern nicht fehlen darf, sonst peinlich... :-)
  • Christian D. schrieb am 30.11.2005:
    Klassespiel und eines der Highlights des Jahres! Wer Fürsten von Florenz und Puerto Rico mag, hat auch hiermit viel Freude!
    Christian hat Caylus klassifiziert. (ansehen)
  • Kerstin P. schrieb am 07.10.2008:
    Dieses Spiel hat nicht umsonst so viele Preise abgeräumt! Höchstwertung von uns für Spielspaß und Idee. Sollte in keiner Spielesammlung fehlen!
  • Anke H. schrieb am 16.07.2007:
    Caylus ist immer wieder interessant und abwechslungsreich. Es können verschiedene Schwerpunkte gesetzt werden. Auch mein Sohn (10 Jahre, spielerfahren) macht es viel Spaß. Ein schönes Familienspiel, dass auch zu zweit gut spielbar ist. Die Anleitung ist etwas länger, aber nicht kompliziert. Eine Kurzanleitung hilft zum Eingewöhnen.
  • Erik E. schrieb am 23.02.2007:
    Fantastisches Spiel!
    Jeder der Puerto Rico mochte, sollte hier zugreifen, da es PR nochmal übertrifft.
    Ds Spiel zu zweit eigenet sich gut für den Einstieg, wird jedoch nach einer gewissen Zeit langweilig, da oft nur ein kleiner Fehler des Sieg kosten kann. Optimal ist Caylus bei 3-4 Spielern! Klare 6 Punkte!
  • Maik O. schrieb am 23.02.2007:
    Das beste Spiel was ich bis jetzt gespielt habe ! !!!TOP!!!
  • J.A. N. schrieb am 01.06.2006:
    Caylus is a great game for player who like strategic games. The first time we read the rules they look complex, because there are a lot of possibilities. During the game the pieces felt on the right place and we enjoyed the game. When you want to play a quick game, this is not your game. The 60 minutes on the box are not realistic. One game took 3 hours, but for we enjoyed every minute of it.
  • Frank-Philipp W. schrieb am 26.05.2006:
    Ein schönes Spiel. Ist aber von Vorteil, wenn es schon mal jemand gespielt hat und muss auf jeden Fall mindestens einmal komplett durchgespielt werden, damit die Auswirkungen der einzelnen Möglichkeiten ganz zu verstehen sind. Eher etwas für Vielspieler.
  • Oliver R. schrieb am 16.01.2006:
    Wohl das absolute Messe Highlight in Essen 2005. Ein super Spiel, dessen Regeln am Anfang jedoch nicht ganz einfach sind. Aber Einarbeitung lohnt sich. Ein interessantes Spiel für Taktiker, weil der Glücksfaktor hier gegen Null tendiert. Geheim-Tip!
  • Ulrike W. schrieb am 31.12.2005:
    "Fürsten von Florenz" und "Puerto Rico" läßt grüßen. Das Highlight der Spiel 2005.

    Selbst bei einer Anfangsspieldauer von ca. 3 Stunden in einer 5-Personen-Runde mit einem Wenigspieler wurde uns das Spiel nicht langweilig.

    Super Spiel !!!!!!!!!!!!!!!
  • Michael K. schrieb am 07.03.2012:
    Das Spiel hat sofort alle Teilnehmer unserer Spieleabendclique überzeugt.
    Hier stimmt so ziemlich alles, klare Empfehlung!
    Michael hat Caylus klassifiziert. (ansehen)
  • Lars M. schrieb am 01.12.2005:
    Bloss nicht vom Karton abschrecken lassen!

    Ein schönes Aufbauspiel;Variantenreich durch verschieden Taktiken, die man fahren kann.

    Spieldauer ca 1,5 - 2 Stunden, wenn alle Spieler es kennen.

    Ich bin überzeugt... :)
  • Bernd H. schrieb am 06.05.2016:
    Caylus Neuauflage: Dies Spiel an gut gefallen, denn es macht sofort Spaß und dies bleibt bis zum Spielende so. Die speziellen Gebäude waren aber nicht so toll, kann man ja aber glücklicherweise ändern und ihnen bessere Funktionen zuteil werden lassen. Gespielt zu zweit.
    Nach mehrmaligem Spielen stellte ich fest, dass der Reiz doch nicht so groß ist. Nach längerer Spielpause kommt auch auch nur schwer wieder rein.
    Somit erfolgt Abwertung auf 3 Sterne
    Bernd hat Caylus klassifiziert. (ansehen)
  • Peter M. schrieb am 08.06.2012:
    Der HAMMER für Taktiker mit hohem Anspruch!!!

Eine eigene Bewertung für Caylus schreiben.

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: