Testberichte und Bewertungen von Kunden für Cascadia - Spiel des Jahres 2022




Produktdetails | 6 v. 6 Punkten aus 10 Kundentestberichten | Variante hinzufügen | Dieses Spiel im Spielernetzwerk
Eine eigene Bewertung für Cascadia - Spiel des Jahres 2022 schreiben.
  • Matthias J. schrieb am 03.04.2022:
    Das Material ist sehr wertig und schön. Ich kann es später einmal bewerten, wenn ich es gespielt habe.
  • Rouven P. schrieb am 06.06.2022:
    Diese Rezension wurde ursprünglich unter https://www.boardgamemonkeys.com/2022/06/cascadia.html veröffentlicht (mit Bildern).
    Besucht uns auf www.BoardgameMonkeys.com für weitere Rezensionen und folgt uns auf Facebook (https://www.facebook.com/realBoardgameMonkeys/) oder Instagram (https://www.instagram.com/boardgamemonkeys/).

    Begib dich auf eine Reise in den pazifischen Nordwesten, in die Region Cascadia, welche sich vom Westen Nord-Amerikas bis hin in die Provinzen von Kanada erstreckt. Kannst du die Ahornwälder riechen, den frischen Wind der Berge spüren oder in freier Wildbahn vielleicht einen Bären sichten? Tauche ein in die wunderschöne Natur von Cascadia, einem Spiel von AEG.


    Spielidee

    In Cascadia formen die Spieler eine abwechslungsreiche Natur & besiedeln diese mit passenden Wildtieren. In Form von unterschiedlichsten Landschaftsplättchen „puzzeln“ wir eine Umwelt, um diese dann mit den dazugehörigen Tieren zu beleben. Ein Plättchenlege-Spiel mit Drafting-Elementen und Puzzelgefühl.


    Spielablauf

    Nach dem Aufbau wird das Spiel im Uhrzeigersinn, beginnend mit dem Startspieler gespielt. Der aktive Spieler sucht sich aus der Auslage in der Mitte ein Landschaftsplättchen sowie den darunter liegenden Wildtiertoken aus.

    Anschließend legt der/die Spieler*in das gewählte Landschaftsplättchen an seine bereits ausliegende Landschaft bzw. sein persönliches Startplättchen an. Hierbei ist man völlig frei in der Platzierung des Plättchens, lediglich muss es an mindestens ein anderes Plättchen einer bereits ausliegenden Landschaft angrenzen. Natürlich empfiehlt sich beim Auslegen der Landschaft eine gewisse Vorgehensweise, da am Spielende Punkte für die größte Landschaft jeder Art vergeben werden. Insofern versuchen die Spieler*innen zusammenhängende Landschaften gleichen Typs zu formen. Fünf unterschiedliche Landschaftsarten stehen uns hierbei zur Verfügung.

    Nach dem Legen des Landschaftsplättchens kann der Spieler nun den Wildtiertoken, welchen er/sie zusammen mit dem Landschaftsplättchen aus der Mitte genommen hat, in seiner Natur platzieren. Dazu kann er ein Landschaftsplättchen frei wählen, auf welchem die jeweilige Tierart abgebildet ist. Auch hier versuchen die Spieler*innen bestimmte Vorgaben zu erfüllen, welche in Form von Aufgabenkarten offen für alle ersichtlich in der Mitte ausliegen und somit ebenfalls Punkte einbringen.

    So möchten z.B. Bären gern Paarweise nebeneinanderliegen, Wildadler hingegen sind eher Einzelgänger und möchten somit gern das einzige Tier ihrer Art im Umkreis bleiben um Punkte zu generieren.

    Im Anschluss wird das entfernte Landschaftsplättchen sowie der Tiertoken zufällig wieder aufgefüllt & der/die nächste Spieler*in ist an der Reihe.

    Das Spiel endet, sobald kein Landschaftsplättchen am Ende eines Spielerzuges mehr nachgelegt werden kann.

    Nun werden Punkte verteilt für:

    die Erfüllung der jeweiligen Tierauftragskarten
    Die größten Naturgebiete der jeweiligen Art des Spieler/der Spielerin
    Bonuspunkte für den Spieler*in mit dem größten Naturgebiet der jeweiligen Art
    Für ungenutzte Naturtokens (Tannenzapfen), welche im Spiel eingesetzt werden können, um bei der Auslage flexibel wählen zu können

    Der Spieler/ die Spielerin mit den meisten Punkten gewinnt natürlich!


    Fazit

    Zunächst sei gesagt, dass Cascadia wunderschön anzuschauen ist! Das Artwork insbesondere der Auftragskarten ist fantastisch, ebenso wie der Rest des Spielmaterials.

    Thematisch hatte mich das Spiel direkt erreicht, da ich das Puzzeln der Landschaft sowie das zuordnen der Tiere in ihre Lebensräume einfach schön umgesetzt und spannend finde. Die Regeln sind simpel und schnell erklärt und einem schnellen Start steht somit nichts im Wege, somit lässt es sich zügig auf den Tisch bringen und flott runterspielen. Der Spielfluss ist angenehm und lange Wartezeiten bis zum nächsten Zug bleiben nahezu aus.

    Die allgemeinen Auftragskarten sind gut ausbalanciert und auch thematisch fügen diese sich sehr gut ins Spiel ein. So möchten z.b. die Elche in einer Herde leben, der Fuchs ist gern von unterschiedlichen Tierarten umgeben und die Fische schwimmen gern in einer fortlaufenden Reihe. Das Anordnen der Tiere in der eigenen Landschaft ist somit herausfordernd und macht einfach Laune.

    Auch das Formen der Landschaft aus den unterschiedlichsten Plättchen bringt ein tolles Puzzle-Element in dieses Spiel, zudem man auch stets die Landschaften der Mitspieler im Auge behalten sollte bezüglich der Größe ihrer Landschaftstypen.

    Zusätzlich lässt sich der Schwierigkeitsgrad unterschiedlich gestalten bzw. steigern, in Form von weiteren Auftragskarten. Dadurch sind weitere Herausforderungen und Abwechslung bezogen auf die Anordnung der Tiere geboten.

    Die Auswertung am Enden des Spiels ist spannend und bis zum Schluss kann mitgefiebert werden.

    Bei uns kam Cascadia bereits häufig auf den Tisch in unterschiedlichsten Runden und wird dies sicherlich auch weiterhin tun. Ob mit Vielspielern, Gelegenheitsspielern aber auch Nichtspielern, waren es jedesmal tolle Spielrunden & jede/r Mitspieler*in hatte seine Freude an Cascadia. Da Cascadia sehr zugänglich und simpel ist, lässt es sich auch mit sämtlichen Altersklassen gut spielen und eignet sich hervorragend als Familienspiel.

    Hiermit spreche ich eine klare Empfehlung für Cascadia aus! Ein Spiel welches aus meiner Sicht in die Spielesammlung gehört. Auch die Nominierung zum Spiel des Jahres 2022 (in der Ausgabe von Kosmos) unterstreicht meinen äußerst positiven Eindruck zu diesem rundum gelungenen Plättchenlege-Spiel.

    Insbesondere Fans von Calico, Llama Land und anderen „Puzzle“-Spielen dürften mit Cascadia ihre pure Freude haben.

    Ich jedenfalls drücke fest die Daumen für die Verleihung zum Spiel des Jahres 2022 und wünsche diesem Titel den Sieg.
  • Anne H. schrieb am 07.05.2022:
    Tolles Spiel, mit leicht verständlichen Regeln welches regelmäßig auf den Tisch kommt. Die Grafik und die Komponenten sind echt schön gemacht und qualitativ hochwertig.

    Das Lesen der Spielregeln war für mich dank dem Video der Meeple Queen auf youTube nicht mehr erforderlich. Wie bei Kosmos üblich gibt es die Spielregeln sowohl als Heft als auch in der Erklär-App. Wie immer top.
    Auch im Solomodus hat mich dieses Spiel echt überzeugt.

    Klare Empfehlung
    Anne hat Cascadia - Spiel des Jahres 2022 klassifiziert. (ansehen)
  • Heidi P. schrieb am 03.04.2022:
    ein tolles Legespiel mit leichten Regeln und dennoch Tiefgang
    Heidi hat Cascadia - Spiel des Jahres 2022 klassifiziert. (ansehen)
  • Wolfgang R. schrieb am 03.04.2022:
    Tolles Spiel: Schnell aufgebaut, erklärt, gespielt und wieder verpackt. Die taktischen Möglichkeiten sind ausreichend, um das Spiel interessant zu halten.
    Wolfgang hat Cascadia - Spiel des Jahres 2022 klassifiziert. (ansehen)
  • Gerhard T. schrieb am 24.03.2022:
    Cascadia ist ein Plättchenlegespiel für 1-4 Personen ab 10 Jahren. In der einfacheren Einsteigervariante können aber auch 8- bis 9-jährige Kinder schon problemlos mitspielen.

    Jeder Spieler erbaut sich im Laufe des Spiels sein individuelles Landschaftsgebiet direkt vor sich in seiner eigenen Auslage. Ausgehend von einem festen 3er-Startplättchen (mit unterschiedlichen Gebieten) kommt bei jedem Zug ein neues sechseckiges Wildnis(Gebiets-)plättchen dazu, das der Spieler an eine beliebige Seite eines seiner schon ausliegenden Plättchen anlegen muss. Seine individuelle Landschaft wächst also Zug um Zug und wird dabei immer bunter und vielfältiger.

    Auf freie Gebietsplättchen darf der Spieler zudem genau 1 passendes Tierplättchen (echt schöne Holzscheiben) legen. Auf den Gebieten ist aufgedruckt, welche der 5 verschiedenen Tierarten darauf untergebracht werden dürfen. Dies können 1, 2 oder 3 Arten von Tieren sein.

    Ihren Nachschub an Gebiets- und Tierplättchen erhalten die Spieler aus einer gemeinsamen Auslage in der Tischmitte. Dort liegen immer 4 Kombinationen aus je 1 Gebiets- und 1 Tierplättchen aus, für genau 1 davon müssen sich die Spieler entscheiden. Danach wird die Auslage wieder aufgefüllt.

    Die Spieler versuchen natürlich, in erster Linie solche Gebiets- und Tierplättchen zu bekommen und bei sich einzubauen, die ihnen möglichst viele Punkte bringen. Tiere und Gebiete werden dabei am Spielende getrennt gewertet. Für jede der 5 Tierarten liegt dafür eine Aufgabenkarte aus, die eine bestimmte Anordnung dieser Tiere am Ende mit Punkten belohnt. Das können z.B. Gruppen von Tieren in einer bestimmten Anzahl, gerade Linien gleicher Tiere oder bestimmte (unterschiedliche) Tiere in der Nachbarschaft etc. sein. Je mehr dieser Bedingungen erfüllt sind, desto mehr Punkte gibt es auch.

    Bei den Gebieten dagegen werden am Ende zusammenhängende Gebiete der gleichen Art belohnt. Punkte gibt es dabei nicht nur für die jeweils größten Gebiete einer Gebietsart in der eigenen Auslage, sondern zusätzlich auch noch als Bonus, wenn man im direkten Vergleich mit den Gebieten der Mitspieler die Nase vorn hat.

    Man muss also auf 2 Sachen achten: Zum einen die Gebietsplättchen möglichst „harmonisch“ in zusammenhängenden Gebieten auszulegen. Zum anderen die Vorgaben der Aufgabenkarten möglichst gut erfüllen, wozu man zunächst Gebietsplättchen mit den passenden Tierabbildungen und natürlich dann im Anschluss auch die passenden Tierplättchen selbst zum Darauflegen benötigt.

    Schließlich gibt es noch die Zapfen. Diese erhält man über bestimmte Gebietsplättchen (wenn sie darauf abgebildet sind). Setzt man sie ein, ist man bei der Auswahl von Tier und Gebiet nicht mehr an die ausliegende „feste“ Kombination gebunden, sondern darf frei wählen. Oder man kann die ausliegenden Tiere bei Nichtgefallen durch neue aus dem Beutel ersetzen.

    Wie man sieht, sind die Spieler bei Cascadia relativ frei in ihren Wahlmöglichkeiten und Entscheidungen. Sowohl beim Anlegen der Plättchen als auch, wenn es um die eigene Strategie geht. Die Hirsch-Reihe noch um 1 Tier verlängern? Oder den Hirsch lieber benachbart zum Fuchs legen, wo genau dieser noch fehlt? Oder besser ein ganz anderes Tier aus der Auslage nehmen? Die Entscheidungen dabei machen uns wirklich Spaß und erzeugen ein sehr angenehmes Spielgefühl. Sie fordern zwar schon ein wenig, aber sie überfordern einen nicht und schon gar nicht hat man das Gefühl, das Spiel würde in Arbeit ausarten. Mit jedem Plättchen und jedem Tier verbessert man - in der Regel - seine Situation, schafft neue sinnvolle Anlegemöglichkeiten, kommt der Erfüllung der Aufgaben ein Stück näher oder verbessert das bereits Erreichte. Dabei ist es gar nicht nötig, stets allen Vorgaben nachzukommen. Man kann sich auch auf bestimmte Tierarten bzw. deren „Aufgaben“ konzentrieren und z.B. eine einzelne Tierart ganz außen vor lassen. Auch die enormen Kombinationsmöglichkeiten aus den Aufgabenkarten (pro Tierart gibt es 4 verschiedene, die anfangs zufällig gezogen werden) sorgen für unterschiedliche Szenarien, Strategien und damit für ausreichend Abwechslung.

    Fazit: Cascadia ist ein wirklich gelungenes, sehr „rundes“ und stimmiges Spiel mit einem hohen Wiederspielreiz, schönem Material und auch einer sehr gut strukturierten Anleitung. 1x Durchlesen genügt und man kann loslegen. Klare, einfache Regeln – nichts Kompliziertes – hoher Spielspaß. Wir spielen es am liebsten zu zweit oder zu dritt, dann gibt es auch kaum Wartezeiten. Die Spieldauer beläuft sich bei uns auf ca. 20 min pro Mitspieler, insgesamt also recht überschaubar. Zusätzlich gibt es übrigens auch noch eine Solovariante mit verschiedenen Herausforderungen, die haben wir bisher allerdings noch nicht ausprobiert.
    Gerhard hat Cascadia - Spiel des Jahres 2022 klassifiziert. (ansehen)
  • Cornelia S. schrieb am 08.03.2022:
    Legeplättchenspiel mit einfachen Regeln, die schnell gelernt sind. Durch die Kombination Tierkartenziele zu erreichen und Landschaften möglichst größter Fläche zu bilden, ergibt sich Spieltiefe. Sehr gut für alle Spielergruppen geeignet. Auch Solo zu empfehlen. Wiederspielreiz ist groß, da die Plättchen und Aufgaben zufällig gezogen werden.

Eine eigene Bewertung für Cascadia - Spiel des Jahres 2022 schreiben.

Maßnahmen zur Verifizierung von Bewertungen: Es ist nur Besitzern eines aktiven Kundenkontos möglich, Bewertungen abzugeben. Ein solches anzulegen, erfordert eine gültige Emailadresse und Straßenadresse. Darüber hinaus verfügt Spiele-Offensive.de im Rahmen des Spielenetzwerks über ein System, die Qualität von Produktbewertungen zu bewerten und zu gewichten, was zusätzliche Sicherheit schafft. Werden wir ungültigen oder misbräuchlichen Bewertungen gewahr, werden diese gelöscht.


Cascadia - Spiel des Jahres 2022 kaufen:


nur 32,99
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert)

nicht auf Lager
, "Cascadia - Spiel des Jahres 2022" ist voraussichtlich ab Mitte Oktober 2022 wieder lieferbar.
(Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.)

Hier weitershoppen:


Warenkorb mitnehmen und Porto sparen!

Puzzle-Offensive.de
Kreativ-Offensive.de
Holzeisenbahn-Offensive.de
Wuerfel-Offensive.de

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur vorherigen Seite
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachte hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite  Versandkosten & Teillieferungen   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Cascadia - Spiel des Jahres 2022
Preis: 32,99
inkl. MwSt., Versandkosten
jetzt vorbestellen
Ware wurde bereits nachbestellt, aber Lieferzeitwarnung liegt vor.
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 11:00-17:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(45€ Mindestbestellwert)
Suche: