Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Eine eigene Bewertung für Cartagena schreiben.
  • Florian H. schrieb am 04.09.2014:
    Raus aus dem Dschungelcamp!

    Harr, harr, was tut der wahre Pirat? Furchtlos rauben, plündern, brandschatzen...und eiligst flitzen gehen, wenn´s zu heiß wird.
    Und weil wir furchtlose Freibeuter sind, ist genau das ist unsere Aufgabe im Spiel Cartagena.
    Schon auf dem Cover begegnet uns die Meute: Ein fescher Piratenkapitän vorweg -warum sehen eigentlich alle Piraten neuerdings wie Jack Sparrow aus?- stürmt die Horde gen Ufer, einem rettendem Boot entgegen. Wohl demjenigen, dem es gelingt, alle seine Schiffsleute als erster im Rettungsboot zu versammeln. Ist eine Truppe komplett an Bord, heißt es „das Boot ist voll“ und den traurigen Rest soll der Teufel holen, respektive die British Royal Navy.
    Wie also bekommen wir unser Leute zügig an Bord? Vor uns liegt ein aus 5 Spielplanteilen zusammengesetzter Dschungelpfad. Auf jedem Teil ist jeweils einmal das zu sehen, was ein Pirat so zum Leben und Flüchten braucht: Pistole, Enterhaken, Laterne, Fernrohr, Schlüssel und -ganz wichtig- die Pulle Rum. Unser Startausrüstung am Sammelplatz -tatsächlich wir sind kultivierte Halunken und trampeln nicht einfach so unkoordiniert los, nein wir sammeln uns erst hübsch brav am Treffpunkt und dann geht’s los- , unser Startausrüstung also besteht aus mageren 5 Handkarten und vier unruhigen Gesellen,die alle zum Boot bewegt sein wollen. Zwei Aktionen dürfen wir pro Runde ausführen. Eine Möglichkeit ist eine Handkarte abzuwerfen und einen beliebigen eigenen Piraten auf das nächste unbesetzte! Feld mit dem entsprechenden Motiv vorlaufen zu lassen (ja unsere Piraten sind eigen, ein besetztes Feld lassen sie links liegen). Nun läßt sich unschwer erahnen: mit fünf Handkarten kommen wir nicht weit, selbst, wenn die Mitspieler schon freundlicherweise etliche Felder besetzt haben und uns damit weite Sprünge nach vorne ermöglichen. Woher also kommt der Kartennachschub? Hier greift die zweite Aktionsmöglichkeit. Statt eine Karte auszuspielen und vorwärts zu laufen, kann ein Pirat auch zurückgezogen werden: bis zum nächsten hinter ihm liegenden besetzen Feld. Plötzlich mögen unser Kerlchen es doch gesellig, steht dort eine Figur gibt es eine Karte auf die Hand, beim Besuch einer Zweiergruppe gibt es auch zwei Handkarten. Ein noch größeres Sit-in geht nicht, mehr als drei Piraten vertragen sich nicht auf einem Feld.
    Und so geht es wie im richtigen Leben zu, mal zwei Schritte vor, dann wieder einen zurück. Manch einer profitiert von der Vorarbeit eines anderen und überholt mit großer Schadenfreude, was ihn alleine freut, der nächste hat glücklich drei Figuren im Boot, nur um festzustellen, daß ihm nun die passenden Karten für die letzte Figur ausgegangen sind. Natürlich zur mitleidigen Freude der übrigen Mitspieler.

    Um zum Fazit zu kommen:
    Mit Cartagena liegt ein Spiel mit einfachen Regeln vor, die es für die ganze Familie spielbar machen. Das zufällige Nachziehen der Handkarten bringt einen gesunden Glücksanteil in den Spielablauf ein. Dennoch überwiegen die taktische Möglichkeiten.
    Das Material ist ansprechend, mit angenehm großem Spielplan aus stabiler Pappe und fein modellierten Miniaturen. Gefällig ist insbesondere die Möglichkeit, den Plan in immer neuen Kombinationen zusammenzufügen.
    Negativ fällt auf, daß sich das Material unnötigerweise in einer mehr als doppelt so großen Schachtel wie die Erstausgabe bei Winning Moves befindet. Auch wurde die um einiges strategischere Variante, mit offenen Karten zu spielen fortgelassen.
    Florian hat Cartagena klassifiziert. (ansehen)
  • Dennis P. schrieb am 08.12.2016:
    Cartagena **

    ( * = Simplespiel, ** = Familienspiel, *** = gehobenes Familienspiel,
    **** = Kennerspiel, ***** = Expertenspiel)


    Mit Cartagena haben wir wieder mal ein schönes Familienspiel vom Ravensburger-Verlag vor uns.

    Zielgruppe dürfen aber eher jüngere Spieler sein, da es vom Anspruch her doch sehr schmal ist.
    Der simple Zugmechanismus macht es zu einen tollen Spiel für zwischendurch, glücksbetont, dennoch auch etwas taktisch durch die eigene Planung.

    Diese besteht darin 5 Piraten durch einen Weg voller Symbolen auf ein Schiff zu führen.
    Das Ziel ist, als erster dies mit seinen 5 Piraten zu erreichen.

    Die Bewegungen kann man durch Karten die man während der Partie erhält durchführen, indem man einen Piraten auf ein Feld des jeweiligen Kartensymbols bewegt.
    Aufpassen muss man bei den Regeln für einzelne Bewegungen und der Anzahl der Piraten, die auf einem Feld stehen dürfen.

    Alles recht simple, sehr wenig Tiefgang.
    Trotzdem entsteht eine gewisse Spannung mit der Zeit, wenn andere bereits den einen oder anderen Piraten auf das Boot gebracht haben. Als Absacker kann ich es durchaus empfehlen.

    Kein Spiel aber, was ich so witzig finden würden, dass ich es gleich mehrmals hintereinander spielen würde.
    Der Wiederspielreiz hält sich doch sehr in Grenzen, für kleine Spiele gibt es heutzutage auch wesentlich flottere Produkte.

    Daher gebe ich diesem Spiel auch nur 2 Würfelaugen!
    Dennis hat Cartagena klassifiziert. (ansehen)
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Stefan K.
      Stefan K.: bin seht günstig an das Spiel gekommen und es ist ein beliebtes Warmup bzw auch als Absacker gern gewählt. Hier passen die Punkte nicht zum... weiterlesen
      08.12.2016-01:38:33
    • Dennis P.
      Dennis P.: bin ebenfalls günstig an das Spiel gekommen, dennoch Spiel ich es im Prinzip eigentlich nicht gern, weil es mich nicht wirklich reizt, und im... weiterlesen
      08.12.2016-01:40:54

Eine eigene Bewertung für Cartagena schreiben.

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: