Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen

Testberichte und Bewertungen von Kunden für Candamir - Die ersten Siedler (deutsch)




Produktdetails | 4 v. 6 Punkten aus 33 Kundentestberichten | Offiz. Test (4) | Varianten (5) | Dieses Spiel im Spielernetzwerk
Eine eigene Bewertung für Candamir - Die ersten Siedler (deutsch) schreiben.
  • Christian D. schrieb am 17.12.2004:
    Auch der neue Teuber ist in der Siedler-Welt angesiedelt. Dabei hat das Spiel doch eigentlich kaum noch was damit zu tun. Schöne Mechanismen greifen hier ineinander. Zu bemängeln ist nur die etwas lange Spieldauer in voller Besetzung, dafür funktioniert das Spiel aber sehr gut zu zweit. Bis zum Schluß bleibt es spannend wer gewinnt.
  • Dr. Andreas G. schrieb am 03.06.2008:
    Candamir gehört sicherlich nicht zu den gängigen Brettspielen. Wir wurden aufmerksam, weil es eine interessante Mischung aus Catan-Spielelementen und klassischen (vereinfachten) Fantasy-Rollenspielen darstellt. Natürlich ist Candamir nicht mit dem "Scharzen Auge" vergleichbar, nutzt aber einige Prinzipien verbreiteter Rollenspiele (Charakterkarten, Steigerung von Eigenschaften, individuelles Profil). Wer sich also für einen Mix aus dem Rollenspielgedanken und Catan-Spielen (Ressourcen, Bauen, Sammeln) interessiert, könnte gut beraten sein. Wer sich nicht darauf einlassen mag, sollte sich wohl eher an den schlechteren Bewertungen orientieren. Voraussetzung für Spielspaß ist zudem ein gewisses Durchhaltevermögen. Die effenktive Zeit liegt m.E. über der vom Hersteller angegebenen Spíelzeit.
  • Sven S. schrieb am 17.09.2006:
    Ein interessantes Spiel, dass auch auf der Insel Catan spielt, hat aber nix mit Siedler v. Catan zu tun...jedenfalls vom Spielprinzip...ist aber trotzdem lustig, originell...man entwickelt seine Person zum perfekten Jäger weiter und geht auf Mission für die Dorfeinwohner...
  • Torsten M. schrieb am 04.07.2008:
    Eigentlich ein ganz nettes Spiel mit vielen verschiedenen Mechanismen und einem Hauch Rollenspiel.
    Was stört sind zwei Dinge: 1. Weder die Spieler noch die Spielfiguren habe irgendeine Interaktion. Denkbar wäre dabei ein Kräftemessen, wenn sich die Figuren ausserhalb des Dorfes auf einem Feld begegnen.
    2. Zu zweit geht das Spiel flüssig von der Hand, aber die Spieldauer steigt rapide mit der Mitspieleranzahl. Hierfür gibt es aber inzwischen neue Zielkartenplätchen im download was etwas Bastelarbeit erfordert.
  • Thomas H. schrieb am 08.02.2005:
    Ein tolles Spiel zu Zweit. Mit mehr Spielern wartet man etwas lange bis man endlich wieder an der Reihe ist. Wenn man die Regeln kennt, welche auf den ersten Blick sehr umfangreich erscheinen, ein durchdachter, einprägsamer Spielfluss. Auch die Idee, statt Würfeln Karten ziehen, um den Zug zu bestimmen, ist mal etwas anderes. Das Glück hält sich mit der Strategie die Waage, ein weiteres Plus, wenn man nicht unendlich lang grübeln möchte.

  • Torsten F. schrieb am 07.06.2017:
    1. Einstiegslevel: 04/10
    2. Maximale Spieldauer: 90 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: 100%
    4. Variabler Spielablauf: 80%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 40/50/10
    6. Grafik+Spielmaterial: 80%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 75%

    Candamir ist ein rundum gelungenes Spiel, bei dem ich nicht nur Waren produzieren muss, sondern auch meinen Charakter weiterentwickle. Insbesondere gefällt mir das Element Fortbewegung mit Hilfe der Karten, was eine ganz eigene Spannung erzeugt und für viele Überraschungen sorgt. Bislang hat mir noch jede Partie Spaß gemacht, so dass ich das Spiel nur weiterempfehlen kann.
    Torsten hat Candamir - Die ersten Siedler (deutsch) klassifiziert. (ansehen)
    • Frank Z., Uwe S. und 2 weitere mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Frank Z.
      Frank Z.: Hallöle Torsten! Du erinnerst mich daran, dass wir Candamir schon lange nicht mehr auf dem Tisch hatten. Wir mal wieder Zeit...
      07.06.2017-08:24:19
    • Torsten F.
      Torsten F.: Geht mir ehrlich gesagt genauso. Deswegen stehts auch schon auf unserer to-do-Liste :-)
      07.06.2017-15:48:51
    • Torsten F.
      Torsten F.: Euch auf jeden Fall viel Spaß dabei!
      07.06.2017-15:49:07
  • Jörg K. schrieb am 21.04.2006:
    Für mich das TOP-Spiel nach Siedler von Catan!! Spielplan, Karten und Figuren sind sehr schön verarbeitet! Die Anleitung ist einfach!!!
    Tipp: Gestalten Sie Ihr eigenes Kärtchen!! >>Charakter!!
    Wäre für mich ein Anwärter zum Spiel des Jahres!! (gewesen)
  • Martin M. schrieb am 21.12.2004:
    Jawohl, es gibt noch Innovation in Catan. Nachdem ich das Gefühl hatte, so langsam wir die nur noch Vorhandenes ausgewalzt, gibt es jetzt ein Highlight. Obwohl es dem Thema von Catan treu bleibt (Rohstoffe sammeln und verarbeiten), werden doch neue Wege eingeschlagen, dies zu bewerkstelligen. Die Anlehnungen an Rollenspielelemente (Verbesserung der Charaktereigenschaften) und die verschiedenen Voraussetzungen der Figuren werden durch den Charaktereditor von Kosmos abgerundet. Besonders wichtig für mich ist auch immer die Spielbarkeit zu zweit. Hier kann das Spiel voll überzeugen. Einziger Kritikpunkt ist das eher nebeneinander spielen, als gegeneinander. Abgesehen von der Möglichkeit, den anderen in einem Metgelage unter den Tisch zu saufen (Abzug von Konditionspunkten), kann man den Gegenspieler einfach nur durch Masse (abgelieferte Geschenke) überbieten. Trotzdem ein gelungenes Spiel in der Welt von Catan, schnell zu verstehen für Catankenner, daß umso mehr Spass macht, je mehr Spieler daran teilnehmen!
  • Andreas A. schrieb am 14.04.2007:
    Für mich eins der besten Catan Spiele überhaupt, besonders zu zweit .
    Ich kann dieses Spiel nur weiter empfhelen
  • Christiane W. schrieb am 23.10.2006:
    Dieses Spiel ist ähnlich wie die Siedler von Catan, aber trottdem ganz anders. Man ist als Jäger und Sammler unterwegs und muss verschiedene Kämpfe austragen, auch hier geht es um Siegespunkte. Ich spiele es immer wieder gerne und ich kann es nur empfehlen.
  • Michael B. schrieb am 14.03.2005:
    Entweder man mag das Spiel oder nicht. Ich denke, dazwischen gibt es nichts. Es ist ein kleinwenig klassisches Siedler und ein Strategie- Rollenspiel. In unserer eingeschworenen Catan-Runde kam es durchweg gut an. Besonders die Idee, per Internet neue Charaktere erstellen zu können, verspricht viel Spass und immer neue Varianten.
  • Miriam F. schrieb am 06.01.2005:
    Endlich mal wieder ein schönes neues Spiel! Uns hat Candamir von Anfang an sehr gut gefallen. Wer Siedler kennt kommt recht schnell in das Spiel und kann die Anleitung gut verstehen. Natürlich dauern die ersten Spielrunden immer etwas länger- da man an manchen Stellen einfach nochmal nachlesen muss und sich jeden Schritt mehrmals überlegt- aber Candamir ist uns nicht langweilig geworden und spätestens in der zweiten Runde hat das Spiel weniger mit Glück zu tun sondern mit Strategie. Wenn man erstmal alle Schritte kennt merkt man schnell auf was es ankommt.
  • Alexander J. schrieb am 06.01.2005:
    Candamir wurde gekauft unter der Prämisse "Kann ja nicht soo schlecht sein, ist von Teuber" - hat aber dann letztlich sehr positiv überrascht.
    Die Anleitung schmeißt einen erstmal mit Regeln zu, aber das wäre eigentlich gar nicht nötig gewesen - in der Praxis ist das Spiel jemand drittes live relativ schnell zu erklären. Wenn man also ersteinmal diese Hürde geschafft hat, wird es interessant.
    Kleine Abzüge gibts dafür, dass die Interaktion zwischen den Spielern eher gering ausfällt - einen Sieger aufzuhalten ist nur mit ausdauernden Bierschlachten möglich, nachträglich die Mehrheiten bei den Siegpunkten umzukippen erscheint ziemlich schwierig zu sein.
    Trotz allem ist das Spiel interessant und auch völlig ohne Regelkrücken auch zu zweit zu spielen, bei 3 oder 4 Spielern ist es natürlich etwas interessanter. Das die Züge eigentlich sehr schnell und temporeich ablaufen können erhöht auch den Spielspaß.
    Für so ein spaßiges Konzept ohne großen Ecken und Kanten gibts von mir glatte 6 Punkte!
  • Silke G. schrieb am 12.11.2004:
    Endlich mal wieder ein etwas anderes Spiel von Klaus Teuber und nicht nur ein weiterer einfacher Catan-Aufguss. Zwar werden auch hier wieder Elemente aus anderen Teuber-Spielen (vor allem Sternenschiff und Anno1503) entnommen, die aber gemischt mit neuen Elementen (Wegekarten) ein wirklich gutes Spiel ergeben. Gegenüber Anno 1503 ein deutlicher Fortschritt.
  • Wiebke K. schrieb am 13.10.2004:
    Hallo
    Auch wenn das Spiel noch nicht überall zu haben ist, hatten wir gestern in "unserem" Spieleladen die Möglichkeit, einmal Candamir test-zu-spielen.

    Der erste Eindruck war gut: aufwendig gestalteter Spielplan, viele Details im Material... Jeder Spieler hat eine Charakter-Karte mit unterschiedlich stark ausgeprägten Eigenschaften (die sich im Verlauf des Spiels steigern lassen).
    Auch der Blick in die Spielanleitung war in Ordnung. Klar gegliedert und leicht verständlich.

    Die erste Spiel-Runde lief noch etwas langsam ab, da man ja noch nicht ganz genau wusste, was wie funktioniert.
    Man hat hier zwei getrennte Handlungsbereiche (wie bei "Die Siedler von Nürnberg"). Zum einen das Dorf, in dem man seine Waren- und Naturalien-Karten zu Siegpunkten oder helfenden Tränken machen kann. Zum anderen die Landschaft um das Dorf herum, in der man Rohstoffe und Naturalien bekommt, gegen Tiere kämpfen muß oder Abenteuer besteht.
    Man kann sich (fast) jedes Mal, wenn man dran ist, entscheiden, in welchem Bereich man aktiv sein will.
    Soweit alles ok.
    Leider muß man mach jedem Zug seh lange warten, bis man wieder dran ist. Es gibt nur die Möglichkeit, mit dem Mitspieler, der dran ist, Karten zu tauschen - mehr nicht!
    Auch ist ein großer Teil des wichtigen Spiel-Geschehens sehr stark glücks-abhängig. Man zieht Karten, die anzeigen, in welche Richtung man im Land umherwandern kann - oder will, da sie oft Hindernisse in Form von mächtigen Tieren anzeigen! Die Landschafts-Plättchen liegen während des gesamten Spiels verdeckt und man hat immer wieder die Möglichkeit, unter zwei zu schauen, um zu entscheiden, welcher Ertrag einem davon am ehesten zusagt. Leider kommt es vor, daß man immer nur die Kärtchen zum anschauen auswählt, die einem überhaupt nix bringen!

    Nach der ersten halben Stunde haben wir uns angefangen zu langweilen, da das Spiel-Ziel von zehn Siegpunkten noch immer in so weiter Ferne lag und man einfach immer viel zu lange nichts zu tun hatte.

    Für Spieler, die gerne viel zu tun haben und aktiv am Spielgeschehen mitwirken wollen absolut nicht geeignet!

    P.S. Vielleicht könnte man mit einigen Regel-Änderungen/-Erweiterungen doch noch ein schönes Spiel draus machen. Die Grund-Idee ist ja gar nicht mal schlecht...!!!!
  • Stefan K. schrieb am 28.01.2007:
    Ich kann Candamir nur empfehlen. Nach all den Bauspielen Teubers gibt es hier doch einige Abwechslung zu verzeichnen. Gerade die Rollenspielelemente (Charakter durch Erfahrungen und Artefakte steigern) gefallen mir sehr gut. Von der Webseite Klaus Teubers kann man sich einen Editor herunterladen, mit dem man neue Charaktere mit neuen Startwerten und Sonderfähigkeiten erstellen kann. Damit wird das Spiel deutlich abwechslungsreicher!

    Auf der Webseite von Klaus Teuber findet sich zudem eine Abwandlung für das Spiel mit drei und vier Personen, um den Ablauf etwas zu beschleunigen. Gleichwohl würde ich dazu raten, das Spiel zu zweit zu spielen. Und hier liegt meines Erachtens auch das große Plus des Spiels: Man erlebt es nur selten, dass ein gut ausgestattetes (großes) Brettspiel mit zwei Personen besser spielbar ist, als mit vier Personen.
  • Anja S. schrieb am 23.08.2006:
    Kein typsches Teuber-Spiel. Zwar erkennt man wieder die Logik des Handelns und Rohstoffe sammelns wieder, doch hat es auch leichte Züge eines Rollenspieles. Bei diesem Spiel kann man im laufe eines Spielzuges nur durch das schmeißen einer Party (Met verursacht Schäden bei den Mitspielern) seine Konkurenten ärgern. Ansonsten ist es ein sehr harmonisches Spiel, was man aber leider nur mit 3 bis 4 Personen spielen kann. Anfangs irritieren die Geschichtszweige, die in den Begegnungen, eigenen Charakteren und Wanderungen auftreten. Hier sei das Buch von Rebecca Gablé "Die Siedler von Catan" empfohlen, da hier die Geschichte über Elasund und Candamir erzählt wird.
    Ein Spiel, was bei uns keinen Staub ansetzen kann! Es hat einiges mit Strategie aber auch mit Glück zu tun, so dass jeder eine Chance hat zu gewinnen.
  • Angela W. schrieb am 03.01.2006:
    Candamir ist meiner Meinung nach das schwächste Spiel aus der Catan-Reihe. Mir hat es nicht wirklich gefallen und es zog sich stundenlang hin.
  • Andreas B. schrieb am 14.12.2005:
    Mal eine andere Art von Siedler. Nämlich die Vorgeschichte. Hier handelt es sich eher um eine Art Rollenspiel. Man muss Gegner bekämpfen und bekommt dafür Güter die man taktisch gut einsetzen sollte um als erster die Punktzahl zu erreichen. Sehr nett gemacht. Leider geht es nur maximal zu 4.
  • Daniel D. schrieb am 25.01.2005:
    Ich war recht enttäuscht von diesem Spiel. Zu viert dauert das Spiel einfach zu lang und es bietet einfach keine rechte Abwechslung. Zu zweit geht es einigermassen, aber letztendlich ist man froh wenns vorbei ist und in unseren Runden war es jedem irgendwann egal ob man gewinnt oder vereliert. Kein gutes Zeichen für ein Spiel.
    Interaktion zwischen den Spielern ist nahezu nicht vorhanden. Einfluß auf das Spielgeschehen ist auch minimal, das ganze ist in erster Linie ein Glücksspiel. Es entsteht nicht einmal bei der Siegpunkt vergabe Konkurrenz, da man praktisch immer etwas bauen kann und man so gut wie nie echten Rohstoffmangel hat.
    Einzig die Charakterkarten finde ich interessant. Und darin wird wohl für die Mehrheit der Spieler der Reiz des Spiels liegen: Eigene Charaktere dank des Online-editors kreieren und im Spiel auf Funktionalität testen.
  • Dani J. schrieb am 15.12.2004:
    Wenn erstmal alle Spielregeln verstanden sind- ist es supergut. Als Tipp am Rande Prof.easy erklärt im Net. alles ganz simpel ;-))
    Jeder bekommt einen Charakter zugeteilt, der verschiedene Eigenschaften besitzen. Dieser muss sich mit 4 Konditionspunkten ein Ziel setzen, auf seiner Wanderung Kämpfe bestehen oder Naturalien einsammeln. Unter den erwanderten Plättchen sind Rohstoffe oder Tiere oder andere Utensilien versteckt. Wichtigstes Ziel im ganzen Spiel ist als erster seine 10 Siegsteine durch Bauen loswerden.
    Ob man den Char. aufwerten will und dadurch Extraabenteuer bestehen. Oder die Strategie anwendet mit der Wanderung die begehrten Karten zu ergattern. Tiere sammeln um Zielsteine zu setzen. Rohstoffe sammeln und bauen.
    Spannend ist es alle MAl, wie die eigene Strategie umgeworfen wird, weil der Gegner ja auch siegen will und ganz schön reinpfuschen kann.
    Seit wir im Internet mit dem Candamireditor unsere eigen Charakter gebildet haben, spielen wir jede Woche mindestens 3mal.
    An Siedler kommt es nicht hin ( welches Spiel kann das schon? ), kann aber auch zu 2 gespielt werden, was meiner Meinung ein weiterer Pluspunkt ist.
  • Peter M. schrieb am 08.08.2008:
    Totlangweiliges Spiel.Nur zwei Zugwarianten möglich.Wer das Spiel gewinnt muß kein Könner sein.Als Familienspiel oder Kinderspiel ganz in Ordnung.Ganz gutes Design.
  • Natascha G. schrieb am 04.01.2008:
    Hat uns nicht so gut gefallen. Finde das Spiel und die Anleitung zu komplieziert.
    Schade, denn das Spiel ist grafisch gut gestaltet.

    Gruß Nana
  • Mathias D. schrieb am 11.04.2007:
    Überflüssig, langweilig - Finger weg (Grundsätzliche Ideen ganz nett aber nicht konsequent umgesetzt)
  • Mario W. schrieb am 01.12.2006:
    Auch Candamir habe ich mir zuerst auf der offiziellen Catan-Seite bei Prof.Easy angeschaut. Und was ich da gesehen habe, hat mich vom Kauf abgehalten. Es wirkte langweilig und wenig innovativ, was die Spielidee und die Mechanismen anbelangt. Keine Ahnung ob es evtl. doch mehr birgt, aber bei so einem Preis möchte ich es lieber nicht herausfinden.
  • Sven M. schrieb am 22.02.2006:
    Das Spiel ähnelt dem "Siedler von Nürnberg"-Spieleprinzip. Die Anleitung ist etwas schwerer zu verstehen, gewohnte Interaktionen wie bei "Die Siedler" fehlen. Wer mal was anderes aus der Siedler-Reihe will, sollte mal ein Auge drauf werfen.
  • Rainer S. schrieb am 30.04.2005:
    Wer das Buch nicht gelesen hat wird sich etwas schwer tun den Sinn dieses Spieles zu begreifen, leider fehlt ihm auch die interaktion von Siedler!
  • Sarah K. schrieb am 11.01.2005:
    Ein sehr schoen gestaltetes Spiel mit leichten Rollenspielelementen und einem interessanten Bewegungsmechanismus. Es gefaellt mir ganz gut, aber ob es so gut ist das ich es in 10 Jahren noch haeufig spielen werde, bezweifel ich.
  • Ihno K. schrieb am 29.12.2004:
    Überflüssig und langweilig. Das Spiel dauert zu lange, die Mitspieler warten nur. Durchgefallen !!!
  • Bianca V. schrieb am 21.11.2004:
    Die Spielanleitung schreckt doch etwas ab von dem Spiel, aber ist man erstmal im Spiel geht es ganz gut. Allerdings spielt man mehr miteinander als gegeneinander und das kann auf Dauer für den ein oder andern auch etwas langweilig werden, vorallem wenn die gegenerischen Züge sich als etwas länger erweisen. Es ist nicht schlecht aber das man es unbedingt haben müsste, würde ich mal nicht sagen. Wer aber auf ein neues Abendteuer im Reich der Siedler Wert legt, kann es sich gerne kaufen und wird auf jeden Fall auch seinen Spaß damit haben.

Eine eigene Bewertung für Candamir - Die ersten Siedler (deutsch) schreiben.

Mit Candamir - Die ersten Siedler (deutsch) verbundene oder ähnliche Artikel:


Preise inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: