Eine eigene Bewertung für Blue Moon schreiben.
  • Max M. schrieb am 23.12.2004:
    Zwei Personenkartenspiel mit Ablagebrett. Es geht um die Herrschaft in BlueMoon gekämpft wird eingelicht nicht sondern nur gedroht. Jeder muß die Stärke des Gegner erreichen oder übertreffen bis sich einer zurückzieht.
    Spielregeln sind sehr komplex erklärt und erstmal undurchsichtig. Erst nach ein paar Spielrunden geht das ganze leichter von der Hand. Etwas kriegerischer Charakter. Wer Magic TG kennt wird hiermit nichts anfangen können, für alle andere ein (weiteres) interessantes Sammelkartenspiel
  • Lutz S. schrieb am 09.12.2008:
    Euch sind Trading Card games zu teuer? Dann versucht mal Blue Moon ^^ Man kauft feste Sets, also kein Zufalls Element. Im Starter Paket sidn die Vulca udn die Hoax drin, sowie ein Spielplan und drei Drachen. Dann könnt ihr beliebig Völker dazu kaufen oder es lassen ^^ Das Spiel ist recht einfach gehalten, wohl also für eingefleischte TCG Fans zu simpel. ich fiden es aber recht schön und kenne auch Leute die begeistert an der Meisterschaft teilnehmen. Ein schönes Spiel für zwei Spieler.
  • björn F. schrieb am 13.03.2008:
    Sehr schönes Spiel mit schnell erlernbaren Regeln und günstigen Erweiterungen. Wem Sammelkartenspiele wie Magic zu kompliziert und kostenintensiv sind kann mit Blue Moon nichts falsch machen, schnelles spielen für zwischendurch! Das Spielmaterial ist sehr hochwertig und die Illustrationen sind großartig! Wenn man mehrere Kartensets hat kann man auch ein eigenes Deck zusammenstellen was dem Spiel noch mehr Tiefe gibt.
    Fazit:
    -günstig
    -macht spass
    -geht schnell
    -einfach aber nicht unanspruchsvoll!

    Kaufenempfehlung!
  • Thomas H. schrieb am 30.09.2004:
    Einfach ein Spitzenspiel, super Grafiken, einfaches Spielprinzip, Regeln erscheinen beim ersten Spiel etwas kompliziert, vielleicht sollten einige Karten etwas genauer Erklärt werden, aber nach ein paar Runden folgt man der Logik und genießt das Spiel. Mit der kurzen Spielzeit, auch für zwischendurch geeignet. Mit jedem Set, gegen jedes Set sind die Siegchancen immer schön ausgewogen.
    Habe es aber noch nicht nach den erweiterten Regeln gespielt, wo man sich Sets zusammen stellen kann, ist bei einem guten Gegner bestimmt sehr Reizvoll.
    Preis-Leistungsverhältnis ist genau richtig dosiert, das Spiel und auch die Erweiterungen sind, dank der Spitzengrafiken und des sehr guten Spielmaterials, meiner Meinung nicht überteuert.
  • Robert V. schrieb am 29.02.2008:
    Das Spiel hat nicht viel mit dem Kartenspiel gemeinsam. Die Spieler bauen eine Stadt auf, wobei sie Kristalle bekommen, mit denen sie bei einem Obelisken Siegpunkte holen können.
    Grafisch sehr schön und leicht erklärbar. Die Karten hat man auch gleich einmal intus. Durch den Aufbau der Stadt hat man immer wieder eine andere Situation und somit wird das Spiel nicht so schnell langweilig
  • Carsten W. schrieb am 23.07.2012:
    In Blue Moon kämpfen zwei Spieler mit einem individuellen Kartensatz, der ein Volk repräsentiert, um die Vorherrschaft in einem Kampfduell.

    Dabei werden abwechselnd in einen Kampfbereich Charaktere ausgespielt, die stets unterschiedliche Stärkewerte in den Bereichen "Feuer" und "Erde" haben. Man muss mit dem ausgespielten Wert immer den Wert des anderen Spielers zumindest egalisieren können oder ihn gar überbieten.
    Zusätzliche Hilfe bekommt man von Verstärkungs- und Unterstützungskarten, die die reinen Charakterfähigkeiten manipulieren können oder andere individuelle Modifikationen zum Spielablauf bereithalten.

    Der Kartenstapel, der das Volk verkörpert, wird einmal durchgespielt, wer dann häufiger - optimalerweise 4 mal - den Kampf für sich entschieden hat, darf sich auf die Schulter klopfen.

    Blue Moon enthält im Basisspiel nur 2 Völkersets, die stets gegeneinander spielen. Damit das nicht auf die Dauer zu eintönig wird, gibt es eine Reihe von Völkersets, die hinzugekauft werden können. Die unterschiedlichen Völker haben verschiedene Qualitäten und lassen sich prinzipiell mit unterschiedlichen Stärken spielen.

    Das Spiel ist spannend und weiß zwei Spieler für etwa 20 Minuten gut zu unterhalten.
    Das Format und die Qualität der Karten ist sehr gut, die Illustrationen sind je Völkerset von unterschiedlichen namhaften Künstlern gestaltet.

    Ich vergebe für das Basisspiel gute 4 Punkte, erst wenn 2-3 zusätzliche Völkersets hinzugenommen werden, gibt es von mir auch eine gute 5 mit Tendenz nach oben, weil dann auch der Langzeitspaß passt.
    Blue Moon ist sicher eines der großen Highlights aus der Feder von Reiner Knizia.
    Carsten hat Blue Moon klassifiziert. (ansehen)
  • Jean G. schrieb am 07.02.2011:
    Blue Moon ist ein schön gestaltetes Kartenspiel für zwei Spieler die sich duellieren wollen.

    Ein länglicher Spielplan in der Mitte bietet jedem Spieler Markierungen zum Anlegen seiner Karten, sowie eine Kurzübersicht des Rundenablaufs.
    Jeder Spieler übernimmt das Kartenset eines Volkes. Zuerst wird der Anführer offen ausgelegt und dann geht es reihum darum das jeder Spieler eine Anführerfähigkeit ausspielt, so er eine auf der Hand hat, danach einen Charakter legt der diese Runde kämpft. Hierbei benennt er das Element, Feuer oder Erde, in dem der Kampf ausgefochten wird, sofern er einen Kampf startet, andernfalls setzt er den Kampf im gewählten Element fort. Durch Verstärkungs und Unterstützungskarten addieren sich weitere Punkte zum Kampfwert.
    Das interessante hierbei ist, es ist eine Art Bietsystem. Ein Spieler gibt eine Vorlage eines Kampfwertes, und der nächste Spieler muss diesen Wert mit seinem Charakter und Boni überbieten. Andernfalls verliert er den Kampf, darf dann aber seinerseits einen neuen Kampf eröffnen, das Element wählen und so seinen Kontrahenten dazu bringen dieses überbieten zu müssen.

    Gewonnen hat wer als erster alle drei Drachenfiguren besitzt und dann nochmal gewinnt, oder die meisten Drachenfiguren besitzt wenn das Spiel dadurch endet das einem die Handkarten ausgehen weil der Nachziehstapel auch schon verbraucht ist.

    Eine Drachenfigur bekommt man immer dann, wenn man selber gewinnt und der Gegner keine Drachenfigur besitzt. Besitzt er eine solche, muss er diese erst in die Spielplanmitte stellen. So ist die Wahrscheinlichkeit mit allen drei Drachen zu gewinnen nicht unbedingt groß.

    Blue Moon kommt mit zwei spielbereiten Völkern daher, kann aber durch weitere Sets um etliche Völker erweitert werden, auch Sets mit besonderen Karten die jedes Volk nutzen kann sind hinzukaufbar.

    Als Fazit kann man sagen das es ein sehr schönes und stimmungsvolles Spiel ist, mit schön gezeichneten Bildern, einer einfachen Dynamik die zu recht spannenden Kämpfen führt und zu angenehm bemessenen Partien so das man gleich eine Revanche fordert.
    Jean hat Blue Moon klassifiziert. (ansehen)
  • Leonard Z. schrieb am 06.12.2010:
    Blue Moon ist ein wirklich tolles 2Personen Spiel. Es kommt mit zwei gegnerischen Völkern sowie einem Spielplan samt Drachenfiguren daher. Weitere Völker sind hinzukaufbar. Ich berufe mich hier auf das System (samt Zusatzvölker).Die Aufmachung ist sehr schön. Die verschiedenen Völker wurden jeweils von anderen Grafikern entworfen und sind m.E. gut gelungen (die obligatorischen Playboy-Amazonen in einer der Erweiterungen sind für meinen Geschmack etwas zu sehr einer Männerfantasie entsprungen, aber sonst find ichs toll). Ich finde die Grundidee schön, dass jeder ein eigenes Volk spielt, das seine eigenen Stärken und Schwächen hat. Durch die zusätzlich kaufbaren Völker kann jeder sein Lieblingsvolk finden. Und man spart sich das Sammeln starker Karten wie bei Magic und Konsorten. Nach meinen ersten Partien hätte ich zwischen 5 und 6 Punkte verteilt. Bei mir persönlich geht dem Spiel aber mit der Zeit die Luft aus. Wenn man die Völker und ihre Fähigkeiten erstmal kennt fehlt der Reiz des Neuen und die Strategien fahren sich etwas fest. Bis dahin ist es aber einfesselndes Spiel. Ich spiele es zwar nicht ungern, aber richtig heiß bin ich auch nicht drauf. Für mich ist es daher hinter dem Siedler-Kartenspiel und Magic einzuordnen, die bei mir weit öfter auf den Tisch kommen.
  • Christian W. schrieb am 23.12.2006:
    Ein wirklich sehr gelungendes Kartenspiel. Die Spielmechanik ist sehr einfach zu lernen, die Regeln sind kurz und verständlich geschrieben. Da es nicht wie bei z.b. Yu-Gi-Oh nur einen langen Kampf sondern viele kleine recht kurze Kämpfe gibt, bekommt der strategische Faktor etwas mehr Gewicht, doch auch das Glück braucht man an seiner Seite die Richtige Karte im richtigen Moment ist manchmal Gold wert. Das Highlight sind wirklich wie wunderschön gestalteten Karten, sie sind etwas größer als Übliche Karten und deswegen leichter zu Handhaben.
  • Jörn F. schrieb am 05.05.2013:
    Immer wieder ein tolles Feeling. Früher Nächte damit zugebracht und nun mal wieder rausgeholt. Es hat nichts von seinem Spielreiz verloren. Vom Prinzip her ein einfaches Kartenanlegespiel. Man hat ein Volk, wo man am Anfang eine Anführeraktion machen kann-die einem meistens große Vorteile gegenüber seinem Spielpartner bringt.Merkt man dann, daß man nicht gewinnen kann,gibt man die Niederlage zu und der Gegner bekommt einen Drachen!
    Danach legt man, im Falle eines Kampfes eine Charakterkarte, auf der ein Erde & Feuerwert abgebildet sind und der sollte mindestens den gleichen Wert, wie der des Gegners sein. Reicht das nicht, kann man noch eine Verstärkungs oder Unterstützungkarte legen um das Ziel zu erreichen.. Das wars! Spielt sich sehr cool, da die Zusatzoptionen der Karten, das Salz in der Suppe ausmachen. da wird von Erde zu Feuer gewechselt, blockiert, getrickst usw.
    Rundum einSpiel, das nach Wiederholungen schreit und dann mit den anderen Völkern noch an Klasse gewinnt!
    Immer wieder!
    Jörn hat Blue Moon klassifiziert. (ansehen)
  • Birgit Vera S. schrieb am 10.05.2006:
    Eines der besten Spiele für 2 Personen die ich kenne. Sehr zu empfehlen!
    Besonders interessant: Die verschiedenen Völker haben völlig unterschiedliche Stärken, sind aber insgesamt trotzdem gut ausgewogen.
  • jens G. schrieb am 14.02.2006:
    tolle aufmachung, schnelles spiel und super grafik. typisches knizia spiel mit netten spielzügen. auch für das schnelle spiel zwischen durch geeignet.
    was absolut verwunderlich ist, dass kein ödes sammelkartenspiel daraus gemacht wurde.drei daumen hoch, absolut empfehlenswert.
  • André G. schrieb am 22.11.2011:
    Blue Moon ist eins der ersten LCGs. Beide Spieler wählen einen Anführerkarte und dürfen sich dann nach den Regeln auf der Anführerkarte ein Deck zusammenstellen. Alternativ kann man auch einfach mit den vorgefertigen Decks spielen.

    Mit den Karten trgaen die Spieler hintereinander mehrere Kämpfe aus. Die Kämpfe funktionieren nach einer Art Stichspielmechanismus. Spieler A spielt Karten aus und sagt seine Stärke an. Dann spielt B Karten und sagt eine Stärke an, die mindestens der von A entspricht. Das geht solange weiter ein Spieler den anderen nicht mehr überbieten (bzw. min. gleichziehen kann) und sich zurückziehen muss. Dabei haben die meisten Karte nicht nur Werte sondern auch einen Spieltext mit Sonderfunktionen.

    Ziel des Spiels ist es zuerst die drei Drachen zu gewinnen. Diese stehen zunächst in der Mitte und der Gewinner des ersten Duels erhält einen oder zwei (je nachdem wieviele Karten lang das Duel gedauert hat). Auch die Kartentexte können die Anzahl modifizieren. Gewinnt später ein Spieler ein Duell während sein Gegner Drachen hat, so nimmt er zuerst vom Gegner und dann aus der Mitte.

    Die beiden Starterdecks im Grundspiel sind unterschiedlich aber gleich stark und somit ist es möglich auch ohne Erweiterungen schon spannende Spiele zu bestreiten.

    Außerdem möchte ich noch erwähnen, dass das Spiel durch die schöne Optik auch bei vielen Frauen, die sonst eher keien LCGs spielen, gut ankommt.

    Alles in alem ein super Kartenspiel für 2 Personen.
    André hat Blue Moon klassifiziert. (ansehen)
  • Thomas G. schrieb am 10.05.2004:
    Fantasie vom feinsten.Die Aufmachung sucht seines gleichen.Man merkt das echte Fantasyzeichner (Künstler) am Werk waren.Das Spielprinzip hat etwas von Upperdeckkarten.Man kann zu den beiden vorhandenen Rassen noch 6 weitere (derzeit nur 2) dazu kaufen.Außerdem hat man individuell die Möglichkeit sich auch ein Profi Deck zusammen zu bauen. Aktion und Reaktion bestimmen das Spiel kluges taktieren und ein wenig Glück und schon gewinnt man die Party. Jede ist unterschiedlich unzählige Strategien führen zum Sieg. Das Regelwerk scheint kompliziert aber nach ein paar Runden zu zweit klappt es schon Spitze. Einziger Haken man kommt auch in Situationen wo das Regelwerk nicht genau definiert wurde solche Stellen können zur Scheidung vom Ehepartner führen oder wie bei mir das die Freundin wutentbrannt das Zimmer verläßt.Es ist ratsam erstmal mit den 2 Grunddecks zu beginnen. Ich konnte es leider nicht erwarten und habe die ersten Zusatzdecks bereits gekauft aber noch nicht gespielt (Grund dafür war aber auch eine sehr sehr schlechte Verarbeitung meines Mimix Decks Naja wird im Laden hoffentlich getauscht).Für zwei Spieler Spitze mit den zwei anderen Decks wäre es theoretisch möglich das sich parallel auch zwei andere duellieren. Da der Spielplan nur Schönes Beiwerk ist. Ebenso wie die liebvoll modellierten Drachen die als Punktesymbole dienen.Ein rundum gelungene Idee. Ich hoffe schon auf Variationsvorschläge. (Meine kommen später wenn ich alles noch besser ausgelotet habe wo sich noch Ansätze zur Verbesserung finden)Vorerst Respekt Kosmos.Und Danke Rainer Knizia. Achja an die Herren von Kosmos es wäre Spitze gewesen wenn ich die Zusatzdecks auch in die Basisspielschachtel bekommen hätte :-((
  • Stefan K. schrieb am 14.12.2006:
    Blue Moon ist ein taktisches Kartenspiel für zwei Spieler. Es weist natürlich starke Parallelen zu Spielen wie Magic auf, besticht aber durch seine Beschränkung auf das Basisspiel und einige Themensets. Das Grundspiel alleine mit den zwei enthaltenen Sets der "Hoax" und der "Vulca" ist auf Dauer zu eintönig. Aber in Kombination mit den Erweiterungen hat man an Blue Moon viel Freude.
  • Tina S. schrieb am 10.11.2004:
    Zusammenfassung: Ein sehr nettes Spiel für zwei (Taktiker) mit atemberaubend guten Illustrationen

    Bisher habe ich einige Runden mit den 4 ersten Völkersets gespielt und finde das Spielprinzip sehr nett. Ich habe allerdings den Eindruck, dass man die Völkersets recht gut kennen sollte um erfolgreich eine entsprechende Taktik zu entwickeln, die außerdem auch noch vom Set des Gegners abhängen sollte. Bis man gar zu selbst zusammengestellten Sets übergeht, sollte man wirklich eine ganze Reihe von Spielen hinter sich haben. Da ich selbst diese Erfahrung noch nicht habe, kann ich auch nicht sagen, ob die originalen Sets in allen Kombinationen vollständig ausgewogen sind. Ich hörte, dass man als Flit gegen die Terra keine Chance habe, aber vielleicht ist da die Taktik einfach noch nicht gefunden.
    Eine Runde ist recht schnell vorbei und kann mit falscher/richtiger Taktik sogar noch schneller vorbei sein. Um den wirklichen Sieger zu ermitteln, sollte man möglicherweise immer eine ganze Reihe von Runden vielleicht sogar mit unterschiedlichen Sets spielen.
    Zum Artwork lässt sich nur sagen, dass ich selten etwas besseres gesehen habe. Sämtliche Karten sind Kuztwerke, die ich mir als Poster aufhängen würde. Gott-sei-Dank haben die Macher des Spiels dieser Tatsache auch mit dem etwas eigenwilligen und großen Format der Karten Tribut gezollt.
  • Inga B. schrieb am 15.09.2004:
    Blue Moon ist ein fantasiereiches Spiel mit teils wunderschönen Grafiken in verschieden Stilen. Es ist spannend, nach und nach die besonderen Stärken und Schwächen der einzelnen Völker herauszufinden, auch wenn dieses manchmal nicht gleichmäßig verteilt erscheinen. Durch die verschiedenen Völker ist eine große Vielfalt geboten, und schnell hat man sich für ein Lieblings-Volk entschieden.
  • Sven S. schrieb am 05.09.2014:
    Eins der schönsten 2-Personen Spiele die es gibt und das auch noch nach 10 Jahren.

    Die Spieler haben die Wahl ein Volk zu wählen oder sich ein gemischtes Deck zusammen zu stellen. Mit dem Völkerdeck tritt man gegen den Gegner an um Drachen zu gewinnen. Wer alle hat, gewinnt das Spiel.
    Jede Karte hat einen Feuer und einen Erdwert. Der erste Spieler legt fest welcher diese Runde gespielt wird und legt eine Kreatur aus. Der ander muss diesen Wert übertreffen. Das geht immer so weiter bis einer den Wert nicht mehr übertreffen kann. Neben den Kreaturen gibt es auch Unterstützungen die einen Kampf lang gelten und Verstärkungen die nur für den Moment gelten. Dann noch sehr starke Anführeraktionen die Spielentscheidend sein können. Jeder Kreatur hat natürlich auch noch Zusatzfähigkeiten und -eigenschaften.

    Ein tolles Spiel mit hervorragendem Material. Die Karten haben z.B. Tarotform.
    Sven hat Blue Moon klassifiziert. (ansehen)
  • Mathias D. schrieb am 11.04.2007:
    Spiele es zwar nicht sehr oft, gefällt aber jedes mal. Fantasy ist sicher nicht für jeden was, aber trotzdem Note 5
    • Mike S. mag das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Mike S.
      Mike S.: Gilt aber für jedes Thema, dass es nicht für jeden was ist. Nicht jeder mag Tiere (komisch, aber wahr), Mittelalter, Wikinger usw. Es lebe die Vielfalt!
      22.11.2010-19:09:38
  • Richard G. schrieb am 25.04.2005:
    Bleu Moon ist ein klassisches Duell-Kartenspiel. Das Basisset beinhaltet die beiden Völker Vulca und Hoax. Jedes Volk hat seine Vorteiel aber auch Nachteile. Es gilt die richtigen Karten im geeigneten Moment auszuspielen, um die begehrten Kristalle zu ergattern. Da es auch mal über mehrere Runden gehen kann, muss man mit seinen Karten auch ein wenig haushalten. Denn nicht nur die Wahl zwischen Feuer und Erde ist wichtig.
    Achtung: Suchtgefahr!!!
  • Martin W. schrieb am 11.03.2005:
    Ein echter Hingucker, alleine schon von den wunderschönen Karten her! Eines der besten Spiele für zwei Spieler! Jedes der Kartensets wurde von einem anderen Top-Designer entworfen, diese Abwechslung alleine macht das Spiel schon interessant. Jede Rasse hat andere Werte, und andere Vorteile, manche haben sogar einige Sonderregeln. Genial anders! Super!
  • Silke G. schrieb am 15.11.2004:
    Reiner Knizia hat sich mal wieder selbst übertroffen. Diesmal in dem er direkt ein ganzen eigenen Kosmos erschaffen hat in dem verschiedene Völker um die Vorherrschaft kämpfen. Jedes Volk hat seine eigenen Stärken und Schwächen und damit auch jeweils seinen ganz eigenen Spielreiz. Ein großartiges Spiel mit einer fantastischen Gestaltung.
  • Marcus M. schrieb am 26.06.2004:
    BLUE MOON dürfte mit Sicherheit kein Geheimtipp von ein paar Spielefreaks bleiben, dafür hat KOSMOS schon gesorgt und die Aufmachung des Spiels erledigt das restliche. Das Spiel erinnert mich an MAGIC THE GATHERING, ohne dessen Niveau zu erreichen. Der größte Vorteil von BLUE MOON gegenüber anderen Spiele dieser Art ist, dass es familientauglicher ist. Man muss nicht im Vergleich zu MAGIC THE GATHERING viel Geld und Zeit investieren um sich ein Deck zusammen zu stellen, sondern kann mit den mitgelieferten zwei Völker einfach losspielen. Allerdings sind die taktischen Möglichkeiten bei BLUE MOON doch stark begrenzt und der Glücksanteil sehr hoch. Ein weiterer Nachteil von BLUE MOON ist, dass einige Sonderaktionen viel Raum zu Diskussionen lassen, da sollte man die Anleitungen und den Text der Karten noch einmal überarbeiten. Aufgrund der wirklich hervorragenden grafischen Gestaltungen und der Familientauglichkeit erhält BLUE MOON noch 5 Punkte. Mich würde nur einmal der Grund der Altersangabe von ab 12 Jahren interessieren.
  • Meik S. schrieb am 14.02.2014:
    Tolles Zweispieler Kartenspiel.
    Das Grundspiel an sich macht schon sehr viel Spaß, aber zusammen mit den Völkersets geht der Spaß erst richtig los.

    Spannend, einfach zu erlernen und unglaublich tolle Illustrationen!

    Ich kann es nur jedem empfehlen der es noch bekommt. Leider sind die Völkersets schwer zu bekommen und mittlerweile auch sehr teuer.

    Trotzdem ein gelungenes Kartenspiel.
    Meik hat Blue Moon klassifiziert. (ansehen)
  • Yvonne T. schrieb am 17.03.2006:
    Zuerst muss man sich in einiges reinlesen, aber es ist nicht schwieriger als Siedler zu spielen, außerdem ist es toll zu sehen, wie man selbst eine Stadt wiederherstellt.
  • Jörg K. schrieb am 10.02.2008:
    Eigentlich müsste ich zwei Bewertungen abgeben.
    Für Brettspieler und Nicht-Fantasy Fans wie ich einer bin ne glatte 3!
    Zu viel Hokus Pokus mit Feuer und Erde!! Ein Gerangel mit den Karten und Stärke!!
    Die Karten sind aber sehr gut gelungen und nicht zuletzt ist es für Fantasy Spieler (vgl. andere Bewertungen) ein Muss!!
    Dennoch haben wir uns Blue Moon City zugelegt welches mit dem Kartenspiel überhaupt nicht zu vergleichen ist und sehr gut ist!
  • Alexandra B. schrieb am 04.08.2006:
    Wir hatten uns mehr von dem Spiel erhofft. Die Aufmachung ist super, jedoch ist die Spieldauer doch recht kurz und mit viel Pech ist man nicht mal an der Reihe und hat sofort verloren. Warum das Spiel für Menschen ab 12Jahren freigegeben wurde ist mir schleierhaft. Evtl waren deshalb auch die Hoffnungen auf ein gutes Spiel derart groß.
    Fazit: Kinder haben viel Spaß an dem Spiel. Für uns war es nichts.
    • Carsten W. und Mike S. mögen das nicht.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Mike S.
      Mike S.: Nicht mal an der Reihe und schon verloren??? Da muss man aber schon verlieren wollen, oder? Ist mir in vielen, vielen Spielen nicht ein einziges Mal passiert.
      22.11.2010-19:13:31
    • Carsten W.
      Carsten W.: Ich vermute, hier geht es um ein anderes Spiel, oder?
      23.07.2012-12:47:21
  • Ihno K. schrieb am 29.12.2004:
    Absolut daneben. Da wurde nur bei Scarab Lords und Magic geklaut und das Ergebnis: völlige Langeweile. Totaler Schrott !!!

Eine eigene Bewertung für Blue Moon schreiben.

Kunden, denen Blue Moon gefällt, gefällt auch:


      Hier weitershoppen:


      Warenkorb mitnehmen und Porto sparen!

      Puzzle-Offensive.de
      Kreativ-Offensive.de
      Holzeisenbahn-Offensive.de
      Wuerfel-Offensive.de

      So geht´s weiter:


      Weiter stöbern
      Zur Startseite
      Hilfe
      Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
      (0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
        Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
      Startseite  Versandkosten & Teillieferungen   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
      Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
      0 180 50 55 77 5
      Mo.-Fr. 10:00-17:00 Uhr
      (0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
      deutschlandweit
      versandkostenfrei
      (40€ Mindestbestellwert)
      Suche: