Daniele Tascini / Board and Dice


Zurück zum Forum | Zurück zur Forenübersicht
Seite: <-vorherige   1   2 nächste->
  • Mich würde mal interessieren, ob und was dieses Statement von Board & Dice bzgl. Tascini für das Programm der Merseburger Verlagswelt bedeutet?

    https://boardanddice.com/about/statement-on-daniele-tascini/
    am 17.01.2021-12:24:50 Uhr
  • was soll er den gesagt haben?
    am 17.01.2021-14:05:43 Uhr
  • Ganz kurz: offenbar hat er sich rassistisch geäußert.

    Für mehr Infos: du sitzt offenbar vor einem internetfähigen Endgerät - Google ist dein Freund (nicht böse gemeint, aber hier geht es mir ausschließlich um die Frage nach den Konsequenzen aus obigen Statement, nicht um eine tiefschürfende Diskussion um Herrn Tascini und seine Aussagen).
    am 17.01.2021-14:12:43 Uhr
  • Wir sind praktisch in der gleichen Situation wie B&D und schließen uns ihnen an.
    am 17.01.2021-23:12:48 Uhr
  • Also wird der Bestand an Spielen an denen Tascini mitgearbeitet hat noch abverkauft aber es werden keine weiteren Spiele hier landen?

    Wenn man bedenkt das z.B. Marco Polo ja sehr erfolgreich ist bin ich mal gespannt wie sich das entwickeln wird.
    am 18.01.2021-07:17:53 Uhr
  • Zitat von Frank N.
    Wir sind praktisch in der gleichen Situation wie B&D und schließen uns ihnen an.


    Bravo! Konsequent und richtig!
    am 18.01.2021-08:48:44 Uhr
  • Zitat von Steffen K.
    was soll er den gesagt haben?


    Unter anderem hier wirst du fündig:

    https://www.brettspiel-news.de/index.php/nachrichten/6863-board-dice-verlag-trennt-sich-von-danielle-tascini
    am 18.01.2021-08:51:01 Uhr
  • Zitat von Steffen K.
    Also wird der Bestand an Spielen an denen Tascini mitgearbeitet hat noch abverkauft aber es werden keine weiteren Spiele hier landen?

    Wenn man bedenkt das z.B. Marco Polo ja sehr erfolgreich ist bin ich mal gespannt wie sich das entwickeln wird.


    Ganz so einfach ist es nicht. Die Verträge sehen schon vor, dass wir uns um die Titel kümmern müssen, solange ein Markt vorhanden ist. Das beduetet im Zweifel eben auch, sie nachzuproduzieren. So geht es Board & Dice auch. Aber neue Titel sind erstmal außen vor, bis Herr Tascini sich glaubhaft entschuldigt und einsichtig zeigt.

    Sein offizielles Statement zeigt aber leider deutlich, dass er sich seines rassistischen Verhaltens überhaupt nicht bewusst ist. Ich will hier keine Hexenjagd führen, da ich tatsächlich glaube, dass Herr Tascini kein überzeugter Rassist ist, sondern ihm einfach das Bewusstsein für die tiefere Bedeutung seiner Aussagen fehlte. Der Kontext, in dem sie gefallen sind, zeugt von einer Unbedarftheit und vermutlich tief sitzenden, inzwischen überholten sozialen Normen. Insofern sollte er die Möglichkeit haben, sich tiefer damit auseinanderzusetzen und dann zu läutern. Erst dann hat er aber auch das Recht auf eine weitere Chance. Bis dahin schließen wir uns, wie gesagt, der Suspendierung an.
    am 18.01.2021-09:50:39 Uhr
  • Danke zur Stellungname Frank.
    am 18.01.2021-10:09:04 Uhr
  • Gutes Statement, Frank. Interessanter Vorgang...
    am 18.01.2021-11:50:15 Uhr
  • Cancel Culture? Da wird sich aufgrund einer Google Übersetzung einer privaten Nachricht, die ohne Kontext veröffentlicht wurde, aufgeregt. Und die (wie ich finde) vernünftige Entschuldigung wird sofort als unglaubwürdig abgetan. Was muss man den schreiben, damit eine empörte Internetgemeinde eine Entschuldigung als glaubwürdig einstuft?
    am 18.01.2021-12:05:19 Uhr
  • Beitrag zuletzt bearbeitet am 18.01.2021-12:12:58 Uhr
  • Zunächst mal wäre es sehr gut, wenn das Statement irgendeine Form von Einsicht erkennen ließe. Stattdessen ist es ein Ausdruck purer Betroffenheit.
    am 18.01.2021-12:48:06 Uhr
  • Seine Entschuldigung im Wortlaut:

    "My name is Daniele Tascini and I am deeply ashamed of what happened earlier today. I was especially shocked to see how my words read in English, after taken from a totally different contest and being translated from Italian. Racist statements and sentiments DO NOT BELONG TO ME and anywhere in our society, and particularly not in a hobby that celebrates diversity and embraces everyone regardless of race, culture, religion, or sexuality. ALL FORM OF RACISM MUST BE CONDEMNED! And I fight against it with any mean and everywhere I can! But I really apologize to everyone who has been hurt by my words. Expecially because they originally meant the total opposite of what they appear to be.
    I also apologize to all fans of the games I have designed or co-designed, the publishers and others I have worked with. By my words, I have let you down. You should be able to expect more from me, and I realize now the hurt and damage I have caused.
    We live in a time when the words we say are very important and the impact goes well beyond our personal sphere. As a prominent board game designer I have the responsibility to set an example by my words and actions. So even though I never meant to hurt anyone I have to take my responsability because it happened.
    And I have to learn how to use my words when addressing the complex racial issue which impact our world to avoid missunderstanding, and not make such statements again.
    My sincerest apologies. I ask for your forgiveness"

    Quelle: Daniele Tascini bei Facebook.

    Mir persönlich erscheint die Entschuldigung glaubhaft. Weiterhin sehe ich vor allem kritisch, dass hier eine Nachricht ohne Kontext (zumindest habe ich den nicht gesehen - war es eine private Nachricht, war es ein öffentlicher Kommentar?) durch google translate gejagt wird und dann direkt öffentlich gemacht wird. Warum fragt man nicht erst einmal nach und veröffentlicht dann, wenn man das Gefühl hat, es wirklich mit einem Rassisten zu tun zu haben?

    So blieb ja keine Chance irgendwie zu reagieren, bevor es Konsequenzen hagelte.

    Und ganz ehrlich: Wer sagt unter Freunden oder Bekannten nicht mal Sachen, die ohne Kontext in der Öffentlichkeit noch viel heftiger aufgenommen würden? Ohne irgendetwas davon ernst zu meinen, wohlgemeint.

    Ich bin absolut dafür, Rassisten, Sexisten oder ähnlichen Kandidaten die Unterstützung zu entziehen. Aber vorschnelles verurteilen finde ich (insbesondere unter diesen Umständen) absolut unangemessen.
    am 18.01.2021-17:13:41 Uhr
  • +1Malte

    Ist wie mit den Pflegern und Schwestern bei Corona. Erst sind es die Retter von Deutschland und weil viele sich nicht impfen lassen, jetzt plötzlich alles Querdenker und Afd-ler. Schön das wir überall unsere selbstgerechte Presse- und Genderpolizei haben. ( ups ..für die Genderklugschei...*innen schei..AfD-ler*innen)
    am 18.01.2021-18:43:46 Uhr
  • Beitrag zuletzt bearbeitet am 18.01.2021-18:44:07 Uhr
  • Hmm, für mich klingt das schon nach der Entschuldigung und Klarstellung, die hier vermisst wurde. Bin gespannt, wie das weiter geht...
    am 18.01.2021-19:01:56 Uhr
  • Ich schreib hier mal ganz schnell aus der Schulter, wie eine echte Entschuldigung hätte aussehen können: "Ich bitte vielmals um Entschuldigung, weil ich Menschen mit dunkler Hautfarbe beleidigt habe. Das war nicht meine Absicht. Vielmehr war mir nicht bewusst, dass ich auch mit flappsig unter Freunden benutzten Wort N*r Menschen rassistisch beleidige und herabwürdige und ich Rassismus durch meine Ausdrucksweise sogar aktiv legitimiert habe. Ich verstehe, dass, nur weil meine Freunde mir sagen, dass sei ok, ich das nicht als Entschuldigung oder Freibrief zur allgemeinen Verwendung solcher Ausdrücke verwenden darf. Ich werde mich jetzt nochmal verstärkt mit dem Thema auseinandersetzen, um zukünftig nicht nur selbst keine rassistischen Äußerungen dieser Art mehr zu tätigen und zu verstehen, inwieweit ich unwissend auch selbst rassistischen Vorurteilen unterliege, um diese abzulegen, sondern auch mein Umfeld dafür zu sensibilisieren. "

    Stattdessen schreibt er, mal ganz stark verkürzt auf den Punkt gebracht: "Sorry, dass du dich beleidigt fühlst, wenn ich was sage. Ich muss wohl lernen, sowas nicht mehr öffentlich zu sagen."

    Und das trägt nunmal leider keinerlei Einsicht für das tatsächliche Problem in sich...
    am 18.01.2021-19:04:07 Uhr
  • Beitrag zuletzt bearbeitet am 18.01.2021-19:07:52 Uhr
  • Zuerst möchte ich mich ausdrücklich und explizit von dem Vergleich von Christian distanzieren und von der durchschimmernden Einstellung auch.

    Ich verstehe deinen Punkt, Frank. Ich bin aber immer noch nicht überzeugt davon, dass Hand Rassist ist, weil er im privaten Umfeld evtl. öffentlich unangemessene Formulierungen verwendet. Das dann allerdings öffentlich als Beispiel zu nehmen ist schlicht dumm.

    HiG hat jetzt auch die Zusammenarbeit eingestellt. Beim scrollen auf seinem Profil habe ich zumindest auch pro Boris Johnson Artikel gefunden, was zumindest nicht hilft.

    Ich finde es einfach weiterhin krass, wie schnell und auf welcher Grundlage hier tiefgreifende Entscheidungen getroffen werden. Das finde ich eine gefährliche Tendenz.
    am 18.01.2021-19:16:41 Uhr
  • Bin weder das eine noch das andere und habe auch nicht diese durchschimmernde Einstellung und distanziere mich auch davon. Können wir gerne mal in Essen bei einem Glas Bier besprechen, stehe gern dazu Rede und Antwort. Grüße
    am 18.01.2021-20:05:53 Uhr
  • Können wir machen, auch wenn das Wort "Genderpolizei" vermuten lässt, dass wir nicht auf einen Nenner kommen werden.
    am 18.01.2021-20:34:33 Uhr
  • Hier der Link zum Artikel
    "Rassismus-Diskussion: Der Fall Daniele Tascini
    von Sebastian Wenzel 25. Januar 2021"

    https://kulturgutspiel.de/politik-und-gesellschaft/rassismus-diskussion-der-fall-daniele-tascini/?fbclid=IwAR31PEYDMf-s_5FyP0rQjTW4DMaB9hf5qijHCXK3qIXhcMRr5rRnTyBgmW0
    am 26.01.2021-12:21:20 Uhr

  • Seite: <-vorherige   1   2 nächste->
  • Einloggen, um zu antworten

Hier weitershoppen:


Warenkorb mitnehmen und Porto sparen!

Puzzle-Offensive.de
Kreativ-Offensive.de
Holzeisenbahn-Offensive.de
Wuerfel-Offensive.de

So geht´s weiter:


Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite  Versandkosten & Teillieferungen   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-17:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(40€ Mindestbestellwert)
Suche: