Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen

Corax, Kobold und Grimspire – Ab sofort jedem Spiel seinen eigenen Verlag?


Zurück zum Forum | Zurück zur Forenübersicht
Seite: <-vorherige   1   2 nächste->
  • Also, mich stört, dass es eigentlich keinerlei Hinweise, Erklärungen oder irgendwelche sonstigen gehaltvollen Informationen zu den neuen Spielverlagen Kobold bzw. Grimspire gibt, deren jeweiliges Erstprojekt derzeit in der Spieleschmiede laufen.

    Beide Verlage sind offensichtlich, zumindest laut Facebook-Impressum, mit den Inhabern der SO bzw. auch mit dem Corax Spieleverlag in irgendeiner Form verwoben; Verlags-Homepages gibt es anscheinend nicht. Allerdings wird wirklich JEDE Rückfrage bzw. JEDE Informationsbekundung hierzu, seitens der Verantwortlichen konsequent ignoriert.

    Als damals Trickerion als erstes Corax-Projekt in die Schmiede kam, wurde dort und auch auf der eigenen Corax-Homepage (und dort auch immer noch) ausführlich erklärt, worin der Sinn und Zweck bzw. der Mehrwert von Corax im Vergleich zu den anderen Verlagen liegt bzw. liegen soll. Ich hatte und habe das Gefühl auch den Stolz der Macher herausgelesen zu haben!
    Jetzt bzw. bei den beiden neuen Verlagen wird auf den jeweiligen Schmiede-Seiten hierzu in meinen Augen nur SEHR weichgespültes BlaBla mit wirklich gar keiner verwertbaren Information präsentiert. Eine Beurteilung des Verlages, was bisher in der Regel immer im Bereich Spieleschmiede-Meinung zu finden war, findet auch nicht im geringsten statt! Und das obwohl das völlig neue Verlage sind, ausgerechnet hier würde ich umso mehr Informationen erwarten! Evtl. (Rück-) Fragen hierzu werden komplett links liegen gelassen (ok, wegen Grimspire hat, glaube ich, noch keiner hier im Forum gefragt).

    Man könnte fast den Eindruck bekommen, dass auf Biegen und Brechen vermieden werden soll die (offensichtliche) Verbindung(en) zu verschleiern um ja keine Marke (alt oder neu?) in irgendeiner Form zu belasten/beschädigen...

    Der langer Rede kurzer Sinn: Ich stelle mir ehrlich die Frage, worin bei der ganzen Verlags-Neugründerei der Mehrwert liegt, und warum die Spiele nicht über Corax vertreiben werden können oder dürfen! Ich würde es echt gerne verstehen...
    Für mich sieht Transparenz, und ausgerechnet hier haben sich die SO bzw. die Spieleschmiede bzw. Corax IMMER als extrem positives Beispiel hervorgetan, anders aus...

    Wie denkt Ihr darüber? Bin ich der einzige, der das ziemlich befremdlich findet? Gibts vielleicht sogar echte Antworten?

    am 08.02.2019-22:01:00 Uhr
  • Mir war das auch schon vor einiger Zeit aufgefallen und ich habe mich darüber gewundert. Hatte auch schon mal etwas gepostet, aber leider ohne Resonanz.
    am 08.02.2019-23:16:08 Uhr
  • Interessant, lese mal mit :)
    am 08.02.2019-23:17:43 Uhr
  • Ich lese auch mal mit, auch wenn es vermutlich auch hier Schweigen geben wird
    am 09.02.2019-09:20:39 Uhr
  • Ich hab auch schon darüber nachgedacht, ob es vielleicht steuerliche Gründe hat. Aber aufgrund der quasi nicht vorhandenen Informationen fällt mir nur die Gewerbesteuer ein...(für jeden Betrieb je einen Freibetrag), aber auch da kann ich falsch liegen, je nachdem wie die Details aussehen.
    am 09.02.2019-11:53:19 Uhr
  • Ich finde es auch an sich gar nicht schlimm. Es kann ja auch unterschiedliche Zielgruppen ansprechen oder, oder, oder. Schweigen und Intransparenz sehe ich aber immer kritisch, da man in der heutigen Zeit (manchmal auch zu unrecht) immer das schlimmste annimmt^^
    am 09.02.2019-12:22:09 Uhr
  • Im Musiksektor gibt es auch oft neue Labels für neue Richtungen, aber alles Mutmaßen nützt nichts, die werden schon ihre Gründe haben und die haben bestimmt nix mit Betrug zu tun :)
    am 09.02.2019-16:12:53 Uhr
  • Ich verstehe, dass man sich über so ein Schweigen ärgert.

    Ich verstehe auch, dass man nicht auf jede Frage eine angemessene Antwort bekommt.

    Es erzeugt jedoch ein unstimmiges Bild wenn SO bzw. CORAX als offen und kommunikativ auftreten und die Verlage Kobold bzw. Grimspire bamit verwoben sein sollen, dann würde man ja erwarten, dass SO / CORAX dies ihrerseits - auf dahingehende Fragen - bestätigen oder dementieren oder erläutern. Aber Fehlanzeige.
    Auch wenn Verschwörungstheoretiker hier die Echsenmenschen/Juden verantwortlich dafür machen uns hier an der Nase herumzuführen oder man 'Böses' ahnt, ist dies vermutlich nicht gerechtfertigt und im Zweifel gilt immer die Unschuldsvermutung.

    Es ist allerdings schon so, dass ein potentieller Kunde, dessen Fragen ignoriert werden, vermutlich nicht lange ein potentieller Kunde bleibt. In einem angrenzenden Forum könnte so ein Thema den 'neuen' Verlagen, tendenziell ein negatives Image anhängen - Auch wennn vermutlich nichts weiter daran ist als evtl. ein wirtschaftlicher Vorteil, durch besagten Freibetrag pro Verlag?

    Ich verfolge auf jeden Fall auch mal mit und blabbere meine Gedanken dazu, von Zeit zu Zeit aus - so lange mich niemand davon abhält.

    VG
    am 09.02.2019-19:46:06 Uhr
  • Zitat von Benjamin W.
    I
    Auch wenn Verschwörungstheoretiker hier die Echsenmenschen/Juden verantwortlich dafür machen uns hier an der Nase herumzuführen oder man 'Böses' ahnt, ist dies vermutlich nicht gerechtfertigt und im Zweifel gilt immer die Unschuldsvermutung.
    VG


    Das ist nun vielleicht etwas übers Ziel hinausgeschossen, denn es werden sich sicher irgendwelche schnöden steuerlichen Gründe dahinter verbergen. Sei es die Gewerbesteuer, wie oben vermutet oder auch die Gewinn-/Verlustverteilung um Erträge zu optimieren.
    Aber irgendeine Info wäre schon schön, um wenigstens den 'neuen' Verlagen ein 'Gesicht' zu geben. ;-)
    am 10.02.2019-01:24:31 Uhr
  • Zitat von Dagmar S.
    Zitat von Benjamin W.
    I
    Auch wenn Verschwörungstheoretiker hier die Echsenmenschen/Juden verantwortlich dafür machen uns hier an der Nase herumzuführen oder man 'Böses' ahnt, ist dies vermutlich nicht gerechtfertigt und im Zweifel gilt immer die Unschuldsvermutung.
    VG


    Das ist nun vielleicht etwas übers Ziel hinausgeschossen,


    Dass war natürlich blanke Ironie und weiss Gott nicht ernst gemeint.
    am 10.02.2019-10:02:14 Uhr
  • Das denke und hoffe ich doch! ;-)))
    am 10.02.2019-12:12:42 Uhr
  • Immer da, wo ich eine diesbezügliche Frage gelesen habe, habe ich sie auch offen beantwortet. Vermutlich habe ich nur mal irgendwo eine Frage übersehen.

    Wie anderen Orts in diesem Forum bereits geschrieben, haben wir bei der Spieleschmiede inzwischen recht oft den Fall, dass wir Spiele für die deutsche Lokalisierung lizensieren müssen. In den letzten Monaten haben wir das auch getan aber unter den Originallabels der Lizenzgeber gearbeitet. Es stellte sich nun aber heraus, dass das keine so gute Praxis ist, weil die Lizenzgeber dadurch z.B. bei Ersatzteilproblemen oft in die vorderste Front geraten und überhaupt nicht dafür eingestellt sind, diesen für Deutschland zu leisten. Es ist auch absolut unüblich, das zu tun, wenn man das Spiel verlizensiert hat. Da ist der Lizenznehmer in der Pflicht, der in diesen Fällen aber nicht so ganz offensichtlich war, weil er nur als L+N GmbH auf der Rückseite steht.

    Es ist also besser, für den deutschen Markt einen anderen Verlag auftreten zu lassen, um den Lizenzgeber zu entlasten (die uns die Lizenz sonst auch gar nicht mehr geben würden).

    Jetzt fragt ihr euch natürlich: Warum nehmt ihr da nicht Corax Games? Ist ja eh schon da. Aber da liegt Malte vollkommen richtig: Corax Games hat eine ganz klare Veröffentlichungsrichtlinie von uns verpasst bekommen, in die die allermeisten Spiele, die in die Schmiede kommen, einfach nicht reinpassen. Corax Games sind immer hoch interaktiv (Koops sind hier ausgenommen), müssen (thematisch) erwachsen sein und Erwachsene als solche ernst nehmen und sind oftmals in gewisser Weise fies oder morbide.

    Aus dem Grund haben wir gleich 5 neue Verlagsmarken erschaffen. Bisher in Erscheinung getreten sind bereits Kobold Spieleverlag, ein Familienspielverlag, dessen Anspruch sich von Familien- bis Kennerspiel erstreckt und der keine Themen wie SciFi oder Fantasy jemals behandeln wird. Der Schwerpunkt liegt auf einer Zielgruppe, die nicht spielt, um zu gewinnen, sondern um eine schöne Zeit zu erleben. Hier sind typischerweise Aufbauspiele, klassische Mittelalterthemen oder eben Themen aus der echten Welt/Vergangenheit zu erwarten, die eher ein harmonisches Spielerlebnis bieten werden. Ein klassisches Eurogames-Ding.

    Grimspire dagegen ist sozusagen die coole Nerd-Sau unter den 5 Verlagen. Hier wird SciFi und Fantasy zum Pflichtprogramm. Möglichst mit Minis und massenhaft coolen Illustrationen. Durchaus Amithrashig, aber nicht zwingend. Gerne auch total überproduziertes Zeug. Set-A-Watch wird unter Grimspire Label erscheinen und das Artemis Projekt läuft ja gerade. In ihrer nerdigen Schnittmenge liegt Grimspire.

    Demnächst werdet ihr noch Bekanntschaft machen mit
    Funbot, einem Verlag für leicht zugängliche Spiele. Oftmals Filler, gern auch mal abstrakt. Fokus auf Spielspaß und kurze Spielregeln. Wenn es nicht schon erschienen wäre, wäre aus jüngster Zeit z.B. 13 Ghosts hier erschienen.

    Giant Roc wird der Verlag für brachiale Heavy Games. Der Traumverlag für Minmaxer und AP-Spieler und alle Leute, die Spielen durchaus als ernstes Hobby betreiben. Eine Heimat für sehr komplexe Spiele aber auch Wargames. Von den zuletzt geschmiedeten Sachen würde hier Wikinger 878 AD passen oder Rurik, was vermutlich auch unter diesem Label erscheinen wird.

    Und als letztes fehlt noch Mirakulus. Das ist so ähnlich, wie der Kobold, aber eben auf familientaugliche, unaufdringliche Art vom Thema her fantastisch. Alles, was irgendwie ungewöhnlich ist - ob mechanisch oder thematisch - landet hier. Aus der jüngsten Schmiedevergangenheit wird das sowas sein, wie z.B. Grimms Wälder.

    Freilich ginge das auch alles unter einem Label, aber die 5 verschiedenen haben den Vorteil, dass man sich als Kunde eben auch ein Bild vom Verlag machen kann. Es sollte schon bald möglich sein zu sagen: "Von Mirakulus haben mir von den letzten 5 Spielen 4 gefallen, da ist das nächste schon fast sicher eines, was ich auch unterstützen werde." Mit anderen Worten: Die Marken sollen Orientierung und Halt geben.
    am 14.02.2019-16:25:53 Uhr
  • Wow!
    Diese knackige Antwort ist genau dass, was man sich wünscht. Kompakte Information und übersichtliche Darstellung.
    Nach diesem 5-Gliedrigen Konzept, kann ich jetzt schon sagen, welche dieser Verlage dann eher was für mich sind! Und ich bin gespannt was dann wohl kommt.

    Vielen Dank Frank
    am 14.02.2019-17:41:02 Uhr
  • Schlüssig und informativ. Und schon hat Kunde einfach ein besseres Gefühl.
    Zusätzlich zu den guten Produkten natürlich ;-))
    am 14.02.2019-17:54:29 Uhr
  • So wünscht man sich transparente Kommunikation. :o) Danke dafür!
    am 14.02.2019-18:06:56 Uhr
  • Super, danke für die Erklärung, Frank! :-)
    am 14.02.2019-20:17:18 Uhr
  • Dem Dank schließe ich mich gerne an und freue mich auf weitere Projekte der jungen Verlagsfamilie :-)
    am 14.02.2019-22:07:01 Uhr
  • Jep, ich kann allen Vorrednern nur zustimmen! Vielen Dank für die Erklärungen - jetzt fühle ich mich deutlich besser!
    am 14.02.2019-22:33:48 Uhr
  • tschaka, recht gehabt :)
    am 15.02.2019-06:42:53 Uhr
  • Zitat von Markus W.
    tschaka, recht gehabt :)


    Chapeau!
    am 15.02.2019-07:50:55 Uhr

  • Seite: <-vorherige   1   2 nächste->
  • Einloggen, um zu antworten

So geht´s weiter:


Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite  Versandkosten   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-17:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(40€ Mindestbestellwert)
Suche: