Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen

Diskussionen rund um Corinth

Einloggen, um ein neues Thema zu beginnen |Zurück zur Themenübersicht | Zurück zum Forum

Kleinkram

 
  • Warum können die (grösseren) Verlage (zumindest) nicht auch so Kleinigkeiten wie Bleistiften ihren Spielen beilegen, wenn man doch zwingend etwas zum Schreiben/Malen/Notieren benötigt?

    Interessantes Spiel, deutlicher Preis, gut wirkendes Spielmaterial (dicker Block), aber es fehl am Kleinkram.....
    am 28.05.2019-15:59:39 Uhr
  • Andererseits: Auch so ein Bleistift muss am Ende eingepreist sein bzw. werden. Da nutze ich dann lieber meinen eigenen anstatt den extra zu bezahlen.

    Gutes Beispiel Nochmal, Ganz schön Clever etc. Nett, dass überall die Schreiber Beiligen, letztendlich zahle ich die aber dann jedesmal mit...dann lieber ein paar cent billiger machen und ich nutze einen Schreiber den ich sowieso habe für alle als bei jedem Spiel die Schreiber mit zu kaufen.

    Klar irgendwo muss man die Grenze ziehen. Mir ist bewusst, mit der selben Argumentation könnte man die W6 weglassen. Das würde ich nicht wollen, aber bspw. Schreibstifte wäre für mich persönlich die Grenze, bei der ich sagen würde:Brauche ich nicht zwingend.
    am 29.05.2019-10:30:33 Uhr
  • Ok, ich verstehe, was Du meinst und jeder hat wohl Stifte zu Hause. Ich finds halt nur praktischer, vor allem, wenn man das Spiel mit unterwegs hat und dann nicht noch extra Stifte einpacken muss. Zudem denke ich, das ein Ikea-Bleistift (was sind die, 6cm lang?) als Bsp., nicht wirklich was kostet - auch auf die Masse gerechnet?! Und ich finds doof, wenn jeder nen anderen Stift benutzt, meist hat man ja nicht gerade 4-6 Bleistifte oder Kulis oder so zur Hand und dann nutzt der eine nen Filzer, der nächste n Kuli, zwei einen Bleistift.....nicht so schlimm, aber irgendwie meh^^.

    Und bei Spielen, die darauf angewiesen sind (Nochmal,...) gehört es, finde ich, auch zum guten Ton und im Falle "Corinth" an sich auch. Wenn man den (kleinen) Karton öffnet und man den mega-fetten Block, aber keine Stifte findet, wirkt es "komisch".^^
    am 29.05.2019-15:19:19 Uhr
  • Also wenn Stifte notwendig sind um das Spiel zu spielen sollten auch welche dabei sein. Allerdings bin ich dann auch, wie Pascal schon erwähnte, für die IKEA-Bleistifte und das vorallem weil ich denke das dass die Umweltfreundlichte Lösung ist.

    Man stelle sich vor das Spiel wird als Überraschung beim Picknick im freien ausgepackt und keiner hat Stifte dabei.

    Kurz gesagt, alles was zum spielen erforderlich ist sollte auch in der Schachtel zu finden sein.
    am 29.05.2019-18:51:16 Uhr
  • Zitat von Pascal V.
    [...] Zudem denke ich, das ein Ikea-Bleistift (was sind die, 6cm lang?) als Bsp., nicht wirklich was kostet - auch auf die Masse gerechnet?! [...]


    Naja, die kosten schon was, nicht viel aber auch diese Kosten müssen ja gedeckt werden. Ein Gewinn lässt sich ja erst erwirtschaften, nachdem ALLE Kosten gedeckt sind, auch die Ikea Bleistifte :-)

    Die kosten pro Stück an sich bestimmt nicht die welt, wenn ich da aber daran denke, dass die eingekauft werden müssen, das heisst es muss sich ein Einkäufer ransetzen, preise vergleichen, den Einkauf kooridinieren, die Lieferung überwachen, dann müssen die Konfektioniert werden. die stifte verändern das Schachtel gewicht....Fracht wird nacht Gewicht bezahlt...da können 6 stifte auf zigtausend Kopien des spiels auch wieder was machen. ich will nur sagen es sind halt nicht die reinen Kosten für die stifte an sich, sondern da kommt noch vieles dazu. Klar, alles nicht die Welt, wir reden immer noch von Cent Beträgen. Aber das läppert sich: ein paar cent stifte, ein paar cent für zip beutel usw. Bei nem spiel wie "Nochmal" das insgesamt nur 10 euro kostet ist es knapp.

    Corinth kommt aber als "großes" spiel daher, oder zumindest als Mittleres. Die rufen u die 20 Euro auf, da könnte man stifte doch schon mit reinpacken, da gebe ich euch recht.

    Aber allgemein: Lieber keine Stifte, als eingepreiste. Ist wie mit den Gratis tüten im Supermarkt: Die sind dann auf ALLE verteilt und letztendlich zahlen auch die, die keine wollen.
    am 31.05.2019-07:23:08 Uhr
  • Einloggen, um zu antworten

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Corinth
Preis: 21,49
inkl. MwSt., Versandkosten
jetzt vorbestellen
Ware wurde bereits nachbestellt, aber Lieferzeitwarnung liegt vor.
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: